Wie viel Hartz4 Bekommt man?

4 Antworten

Ihr könnt für ein Jahr zusammen ziehen und eine "Wohngemeinschaft" bilden. Erst nach Ablauf des Jahres darf das JobCenter eine Bedarfsgemeinschaft vermuten.

Du hättest einen Anspruch auf 382,00 € plus die Warmmiete für bis zu 45 qm.

Wenn ihr zu zweit wohnt wird die Miete durch zwei geteilt.

und wenn wir zsm ziehen z..B. erzahlt 500 miete ich 200 insgesamt 700 geht das ???

@thatshotx

Die Bedarfsermittlung und der Leistungsanspruch richten sich nach der Anzahl der Personen, die zur Bedarfsgemeinschaft gehören. Die Berechnung deines Hilfebedarfs und Leistungsanspruchs wäre davon abhängig, ob Ihr zusammenwohnend auch gemeinsam wirtschaftet und finanziell füreinander einsteht und aufkommt (in dem Fall wärt Ihr eine 2-Pers.-Bedarfsgemeinschaft)... oder ob Ihr getrennt wirtschaftet (in dem Fall hätte der Freund mit deinem ALG2-Antrag und deinen Bedarfen nichts zu tun, du wärst eine 1-Pers.-BG und getrennt von ihm zu berechnen) -> http://www.gutefrage.net/frage/wohngeld-beste-konstellation-wohngemeinschaft-oder-lebensgemeinschaft#answer58095198

Bis man 25 ist, kriegt man in der Regel nur 306 € Regelbedarf und kein ALG II für Miete und Heizung.

Die Ausnahmen von dieser Regel stehen in Absatz 5 § 22 SGB II: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/index.html

Treffen diese Ausnahmen zu, kriegt man 382,- Regelbedarf und zudem noch die Hälfte der Warmmiete des Freundes, soweit die angemessen ist am Ort.

Ausnahme: Das Jobcenter vermutet eine Einstandsgemeinschaft mit dem Freund laut § 7 SGB II Absatz 3 und 3a. Dann wird dessen Einkommen und Vermögen angerechnet auf den gemeinsamen Bedarf an ALG II.

Das darf das Jobcenter immer vermuten, wenn Hinweise darauf vorliegen. Nach einem Jahr zusammen wohnen muss das Jobcenter das vermuten, von Gesetzes wegen.

Gruß aus Berlin, Gerd

Hier hast Du einen Hartz IV-Rechner - gib mal Eure Daten rein:

http://www.biallo.de/finserv/rechnerinframe/Soziales/ALG2rechner.php

Weil Du noch bei Deinen Eltern wohnst und unter 25 Jahre jung bist (U25), gibt es - wie hier schon geschrieben - Probleme. Obwohl die Bürger mit 18 J. volljährig sind, werden sie bezüglich Hartz IV behandelt, als seien sie 5 J. - Lies dazu diese Info:

gegen-hartz.de/urteile/hartz-iv-kein-umzug-zum-freund-18925.html

Es gibt aber auch eine Härtefallregelung:

sozialleistungen.info/foren/wohnung-und-miete/t-haertefallregelung-fuer-auszug-unter-25-a-2340.html

Wärest Du schon ausgezogen, könnten Deine Eltern sich weigern, Dich wieder aufzunehmen (Du bist ja volljährig). In dem Fall würde auch Hartz IV zuständig für Deine Existenzsicherung sein.

Bis Du 25 bist sind Deine Eltern unterhaltspflichtig, da gibt es kein Hartz IV fürs Ausziehen.

Was möchtest Du wissen?