wie viel gewerbliche steuern auf produkt?

5 Antworten

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. In 20 Euro sind 3,19 Euro Umsatzsteuer enthalten. Also nimmst Du nur 16,81 Euro ein. Das Produkt lässt Du für 5 Euro herstellen . Ist darin auch Umsatzsteuer enthalten? Nehme mal an nicht. 16,81 - 5 = 11,81. Davon gehen jetzt noch die dir anfallenden Kosten für den online-shop ab. Eventuell das Porto, wenn es in den 20 Euro enthalten ist. Kosten für die EDV, Papier für die Rechnung und vieles mehr (Heizung, Strom, Wasser für den Büro- und den Lagerraum). Schätzen wir also mal so 30% Kosten (nur eine Schätzung können aber auch wesentlich mehr sein). Also 11,81 - 6,00 = 5,81. Das wäre dann Beispielsweise Dein Gewinn. Jetzt mal nehmen mit der Stückzahl die Du verkaufts und Du hast Deine zu versteuerndes Einkünfte, wenn Du sonst keine anderen Einkünfte hast. Bei 5,81 und einem zu versteuernden Einkommen von 25.000,00 Euro schätze ich mal so pi x Daumen 30 %. Es bleiben Dir also bei meiner Rechnung 4,06 Euro. Diese Zahlen sind natürlich variabel. Je mehr fixe Kosten (Büro, Lager) Du hast und je weniger Du verkaufts da kann de Schuss schnell mal nach hinten los gehen und Du zahlst gewaltig drauf. Wer ist Deine Zielgruppe? Also vorher genau berechnen, nicht so wie ich pi x Daumen was am Ende raus kommt. Lass Dir von einem Steuerberater helfen bevor Du loslegst.

19% von den 20.-€, also 3,80. Jedoch werden die gezahlten Steuern, welche beim Einkauf bezahlt wurden erstattet/gegengerechnet (Vorsteuer)

In 20 € sind aber nur 3,19 € USt enthalten.

@Sauerlaender73

hast Recht, mein Fehler (Rückwärtskalkulation, die 20,- entsprechen ja 119 %)

es geht nicht um die Umsatzsteuer, sondern darum, wieviel Steuern er letztendlich zahlen muss....also Einkommensteuer, Kirchensteuer, Soli....

@guterwolf

Wie kommst du darauf?

du musst auf jeden Fall die Umsatzsteuer abführen und berechnen. Entweder sind diese in den 20 € enthalten oder du musst sie noch dazu rechnen. Wieviel Steuern du dann letztendlich zahlst kann dir von hier aus keiner sagen, das hängt davon ab wieviel zu versteuern musst.

Auch im gewerblichen Umfeld gelten 19% USt (bzw. 7%). Du bist allerdings vorsteuerabzugsberechtigt sofern du kein Kleinunternehmer bist.

er will wissen wieviel ihm netto bleibt...

@guterwolf

Bei Gewerbetreibenden setzt ich voraus, dass die Dreisatz sowie die Grundrechenarten beherrschen.

@Sauerlaender73

Und bei meinen Antworten setze ich normalerweise eine vernünftige Rechtschreibung voraus. Scheiß Handytastatur!

Ja mal angenommen ich habe einen Online Shop und verkaufe da meine Produkte im großen stil, gelten da dann auch noch die 19%.

Na klar!

Was möchtest Du wissen?