wie viel geld würdet ihr maximal einen guten freund leihen?

5 Antworten

ja mach mal auf jeden fall einen schriftlichen Vertrag, ist das beste und sicherste was du da machen kannst. lass ihm auch ruhig die zeit dir das geld nach und nach zurück zu zahlen. auch wenn du es dann nur in kleinen scheinen zurückbekommst, immer dran denken, das es ja ein guter freund ist. so ganz ohne vertrag und sicherheiten sollte man wirklich niemals "geschäfte" auch unter freunden abschliessen :)

Also einem wirklich guten Freund maximal 2500 Euro aber dann auch nur in Notsituationen und nicht weil er sich jetzt unbedingt etwas neues kaufen muss oder sowas und wenn ich weiß, dass er es auch zurückzahlen kann. Aber als Geringverdiener 10000 Euro? Würde ich definitiv nicht machen. Und gerade bei solchen Summen hört die Freundschaft auf! Wenn du ihm Geld leihst, mache auf jeden Fall einen Vertrag. Ich würde dennoch davon abraten die 10000 Euro zu verleihen.

ich würde es machen aber wirklich nur wenn man einen schriftlichen vertrag abschließt. wer weiß ob er es dir überhaupt irgentwann zurückzahlen kann,ganz elrich. er ist ein sehr guter freund ,aber trotzdem solltest du auf nummer sicher gehen.

also wenn man nur ein geringverdiener ist würde ich nie so viel geod verleihen, nur wenn man es entbähren kann. und ein schriftlicher verttrag ist ein muss, alles andre wäre einfach nur leichtsinnig. vielleciht sagtst du ihm, dass 5000 ok wären, aber 10000 zu viel sind.

mittlerweile bin ich zu paranoid geworden um geld zu verborgen - persönlich würde ich also niemandem dem ich nicht absolut vertrauen kann so eine große summe leihen.. meinem besten würde ich, wenn ich normalverdiener und er arbeitslos wäre, maximal 2.000 € leihen und dann abwarten, welche zeitspanne er für das zurückzahlen benötigt - falls alles ok war, würde ich ihm eventuell den rest auch noch geben, ansonsten nicht..

+ natürlich würde ich, wie die anderen dir das schon geraten haben, aber auf jedenfall einen vertrag mit ihm abschließen

Was möchtest Du wissen?