Wie viel Euro darf man von seinem Sparbuch pro Tag abheben?

6 Antworten

Du musst zum Schalter gehen und die Summe nennen, die man haben will. Das andere erledigt die Bankangestellte. Sparbuch und einen gültigen Ausweis mitnehmen.

Man sollte die Bank rechtzeitig vorher informieren. Am besten ruft man dort an und fragt nach. Ein Limit wird z.B. für Überweisungen bei einem Girokonto festgelegt, was durchaus Sinn macht, wenn man z.B. Online-Banking macht und sich so schützen möchte, dass da nicht ein großer Schaden entstehen kann. Das Limit kann man selber festlegen. Du kannst jederzeit über Dein Geld verfügen, doch größere Summen haben die meisten Filialen nicht mehr vor Ort, um bei einem Bankraub möglichst wenig Beute bieten zu können. Man hat auch den Vorteil, wenn man das vorher abklärt, dass man die Stückelung bestimmen kann, denn vielleicht möchte man ja eher kleine Scheine oder halt vorwiegend große.

über 2000€ im Monat zahlst du vorschusszinsen, das ist in der regel 1/4 des aktuellen Zinssatzes. ich würde bei der bank aber vorher bescheid sagen, wenn du eine höhere summe abholst

das legt jede bank für sich fest.

bei der sparkasse z.b. musst du jede abhebung, die größer als 2500€ ist 3 wochen im voraus anmelden

wie anmelden was ausfüllen oder reicht ein Anruf

@Josefarslan58

das kommt auf die bank an !!!

ruf einfach mal bei deiner bank an und frag nach

Da hast Du Dich wohl ein wenig vertan? 2.500,00 € sind doch Kleingeld und dann 3 Wochen im voraus anmelden? Da sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, dass das völliger Nonsens ist!

@Welfenfee

steht so in meiner vereinbarung für das sparbuch ... kann ich ja nichts dafür, dass die solche unsinnigen grenzen festlegen

wieso Kleingeld? Scheine

ok

1 Tag vorher reicht vollkommen aus. habe bei der sparkasse auch schon 15000 Euro am selben tag abheben können. ist halt immer die frage wieviel bargeld sie gerade da haben

@Goss3n

Es liegt einzig daran, weil im Schalterraum nicht so viel Bargeld (aus Sicherheitsgründen) vorliegt. Und der Tresor ist nicht sofort zugänglich.

Auch ein Sparbuch unterliegt der 3-monatigen Kündigungsfrist. Das Institut kann also für diesen Betrag die Zinsen für 3 Monate zurück behalten.

Ansonsten kann man so viel abheben, wie auf dem Konto verfügbar ist.

Was möchtest Du wissen?