Wie viel darf ein Student pro Jahr verdienen?

5 Antworten

Wie viel darf ein Student pro Jahr verdienen?

So viel er will.

Ich studiere zurzeit und habe eine Teilzeit Tätigkeit von 20std /Woche bei der ich gut 800€ monatlich verdiene. In den Semesterferien habe ich einige Überstd gesammelt und dem entsprechend mehr verdient.

Ist doch schön.

Nun muss ich ein Praxispraktikum von 10 Woche absolvieren in dem ich noch 600€ dazu verdiene und habe dabei meinen der zeitigen  Teilzeitvertrag auf nur einen Aushilfsvertrag von 400€ runter gestockt.

Warum? Minijob kann steuerneutral laufen, wenn der Arbeitgeber pauschal abrechnet. Ansonsten landet einer deiner zwei Jobs zwangsläufig in der Klasse VI.

Habe aber somit dieses Jahr über 10t € verdient (schön für mich XD) aber habe die Furcht das ich was der Steuer zurück zahlen muss

Für die Abführung der korrekten Lohnsteuern ist der Arbeitgeber zuständig, nicht du.

Mit was für Konsequenzen müsste ich rechnen?

So lange du nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeitest ist alles andere egal. Wer mehr als 20 Stunden die Woche arbeitet ist Arbeitnehmer und kein Student mehr.

1. Du darfst soviel verdienen wie Du willst. Ein hohes einkommen ist nicht strafbar, sonst säßen die meisten Bundesligafußballer im Knast.

2. Solange Dein Gesamtbruttoeinkommen als Arbeitnehmer ca. 11.400,- nicht überschreitet, zahlst Du entweder gar keine Steuern, oder bekommst Sie über die Einkommensteuererklärung zurück.

Brutto  11.400,- minus Arbeitnehmerpauschbetrag 1.000,-, minus Vorsorgepauschale 1.900,- - Sonderausgabenpauschale 36,- = 8.464,- - Grundfreibetrag 8.472,- = - 8,- euro Steuer 0,-

Übrigens, wenn ich in der Situation wäre, würde ich gern mehr verdienen. die ersten 1.000,- kosten gerade mal 140,- euro Steuern. Mir wären 860,- in der Tasche lieber als 140,- zu zahlen. Auch wenn noch 93,50,- RV-Beitrag dazu kommen.

Falls mein Bruttoeinkommen weniger als 11,400€ ist könnte ich dann auch einer Einkommensteuer Erklärung Geld zurück bekommen ??
Würde ich Auch wenn ich über 11.400€ bin Geld zurück bekomme ?

@Sandora1988

Wenn Dein Bruttoeinkommen unter 11.400,- ist, bekommst Du die gesamte ggf. im Jahr abgezogene Lohnsteuer zurück.

Wenn es über 11.400,- bekommst Du die zuviel gezahlte Lohnsteuer zurück.

Zur Veranschaulichung:

Du hättest 6 Monate gearbeitet und pro Monat 1.900,- brutto verdient. Steuerabzüge ca. 193,- monatlich. Die kommen komplett zurück: 1.158,- Euro.

Du hättest 6 Monate gearbeitet und monatlich 2000,- verdient, also 12.000,- im Jahr. Lohnsteuerabzug ca. 1.302,- Euro (mtl. 217,-), Jahressteuerschuld ca. 72,- Euro, Erstattung 1.230,- Euro. Ist ja klar, mit den monatlich 2.000,- bist Du in der beginnenden Progression, aber Deine 600,- mehr als die steuerfreien ca. 11.400,- werden nur zum Mindeststeuersatz besteuert.

Verdienen darfst du, so viel du willst, da gibt es keine Grenzen. Es gibt auch keinen speziellen Studententarif bei der Steuer. Jeder zahlt nach Steuerklasse das gleiche, ob Student oder nicht.

Wieso denkst du, dass du Steuern zurueckzahlen musst, hast du denn welche erhalten, bist du das Finanzamt? Nur das Finanzamt zahlt Steuern zurueck, alle anderen muessen hoechstens nachzahlen.

Wenn dein Teilzeitaushilfsvertrag mit den 400 Euro jetzt als Minijob gemeldet sein sollte, dann wird dieser bei der Steuer nicht beruecksichtigt, da er bereits pauschal versteuert wird.

Man kann pro Jahr ca. 11400 Euro Steuerfrei verdienen, das liegt am Werbungskostenfreibetrag und der Absetzbarkeit von Sozialversicherungen. Du musst auch nicht mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen und schon gr nicht musst du Steuern zurueckzahlen, da du ja gar keine Steuern bekommen hast.

Es kann sein, falls die 400 Euro nicht als Minijob gefuehrt werden, sondern mit Steuerklasse 1 versteuert werden und du dann bei deiner Praktikumstaetigkeit auf der Steuerklasse 6 versteuert wirst, dass du dann erst mal viel Steuerabzuege hast. Das kannst du dir aber am Jahresende per Steuerbescheid wieder zurueckholen, zumindest das meiste.

Du wirst daher lediglich moeglicherweise erst mal einiges an Steuern zahlen muessen (falls die 400 Euro kein Minijob sind), das zieht der AG ab, du musst dich um nichts kuemmern und auch nichts zurueck zahlen. Steuern zahlen zu muessen ist auch nicht so schlimm, wie es dir erscheinen mag, das bedeutet naemlich auch, dass man nicht schlecht verdient hat und das meiste kriegt man immer noch raus.

Wenn dir Steuern abgezogen wurden, machst du am Jahresende einen Jahresausgleich beim Finanzamt und kannst dich ueber einige Euros extra freuen, die dir das Finanzamt zurueckzahlt. Das ist doch auch ganz schoen.

Habe aber somit dieses Jahr über 10t € verdient (schön für mich XD) aber habe die Furcht das ich was der Steuer zurück zahlen muss da ich gelesen hatte das ich nur 8600€ als ein Student verdienen darf.

Das Einkommensteuergesetz unterscheidet nicht zwischen Studenten und Nichtstudenten. Vermutlich wirst Du aber beim Praktikum zunächst Steuern zahlen, die Du ggf. teilweise nach Abgabe der Einkommensteuererklärung zurückbekommen könntest.

http://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/jobben.php

Hast schon steuern zu zahlen... weiss aber nicht wie viel :(. Fuer 2015 sind nur 8472 € ok.

Fuer 2015 sind nur 8472 € ok.

Es gibt nicht nur einen Grundfreibetrag, sondern auch noch Vorsorgeaufwendungen und Werbungskosten, bevor ganz am Ende der Einkommensteuertarif angewendet wird.

Was möchtest Du wissen?