Wie viel bab muss ich meine Mutter abgeben wenn sie hartz4 bezieht.?.?

5 Antworten

Wenn du BAB beziehst bist du in einer Ausbildung und bekommst auch Ausbidlungsentgelt

Ausbildungsentgelt plus BAB plus ggfls Kindergeld ist Dein Einkommen von diesem Einkommen musst Du Deinen Lebensunterhalt bestreigen - da Du vemutlich mit dem Einkommen aus der Bedarfsgemeinschaft rausgefallen bist

das heißt Deine Mutter bekommt nichts abgezogen - sie bekommt für Dich nichts mehr, weil Du Dich jetzt selbst unterhalten kannst - das heißt Du musst Deiner Mutter Kostgeld und Mietanteil abgeben

Du kannst das vergleichen. Sie hat ja den Bescheid und da steht drauf, wieviel sie bekommt, was Dein Anteil ist und was ihr im neuen Bescheid abgezogen wird.

Wenn ihr in einem Haushalt lebt, dann bildet ihr eine sogenannte Bedarfsgemeinschaft. Deine BAB wird dann als Einkommen der Bedarfsgemeinschaft angerechnet. Der Haushaltsvorstand (vermutlich deine Mutter) hat das Recht über das Einkommen der Bedarfsgemeinschaft zu verfügen.

Nein.

Auch Auszubildende, die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) oder
Ausbildungsgeld erhalten, sind grundsätzlich vom Hartz IV ausgeschlossen

http://www.hartziv.org/auszubildende-schueler-studenten.html

Das heißt, die Mutter bekommt nur noch für sich Geld. Das Fehlende muss der/die FG beisteuern - aber bestimmt nicht alles.

Deinen Mietanteil und Kostgeld - aber bestimmt nicht die ganzen 280 Euro. Deine Mutter bekommt ja noch das Kindergeld für Dich.

Das Kindergeld wird bei alg2 auch angerechnet,  udn das Kg darf sogar  auf die mUtter angerechnet werden.

@Indivia

Das weiß ich doch, sie bekommt es aber trotzdm ausgezahlt.

Als mein Kind Schülerbafög bekam, habe ich auch nicht das ganze Geld abgenommen.

Laß dir die Bescheide, Vorher, Nachher, von der Mutter zeigen.

Ja, deiner Mutter wird Geld abgezogen. Keine Ahnung ob es auf BAB Freibeträge gibt.

der mutter wird garnichts abgezogen.

Was möchtest Du wissen?