Wie verkaufe ich einen Unfallwagen?

5 Antworten

Für wenig Geld wird man den Wagen überall los.

In jeder Tageszeitung kann man im Anzeigenteil entsprechende Anzeigen finden.

Oder alternativ warten bis so ein Kärtchen in der Autotür steckt und da mal zurückrufen :-

Die Kartenhansels sind alles Betrüger und werden nach dem Abholen den Preis noch drücken. Oder in diesem Fall vermutlich dreist behaupten, dass er noch Geld drauflegen muss dafür, dass sie den Schrott entsorgen.

Wenn du ihn noch etwas stehen lassen kannst, stell ihn ende Februar Anfang März ab 1 Euro bei Ebay ein.

Stell ihn einfach bei mobile.de als Unfallwagen rein. Dann wirst du ja sehen ob sich jemand meldet

An den Schrotthändler verkaufen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hobby und Ausbildung

Kleinanzeigen, Anzeige aufgeben.

Unfall ohne Schaden - Jetzt soll ich blechen

Hi, ist alles etwas kompliziert aber ich versuche mal mein Glück... Habe am 1. Mai diesen Jahres ein parkendes Auto leicht gestriffen mit meiner Kunststoffleiste vorne an meiner Stoßstange, was dann zu sehen war an dem anderen Auto war ein Schwarzer Strich. Habe dann nach dem Halter ausschau gehalten und an Klingelschildern geschaut ob er/sie vielleicht die Initialien des Kennzeichens als Namen hat, leider ohne erfolg. Mein Freund der dabei war nahm in dieser Zeit einen Lappen und wischte diesen Schwarzen Strich weg. Nun Stand ich da mit einem Unfall ohne Schaden. Abhauen wollte ich auch nicht da die Leute aus dem Internetcafe schon glotzten und es ja sonst fahrerflucht wäre. Ich habe dann die Polizei angerufen und diese kamen auch promt. Sie standen da wie blöd, ich sagte zu denen die sollen den Schaden aufnehmen, und der Typ sagte dann nur: Welchen Schaden? Da ist doch nix. Naja, die haben denn noch meine Adresse irgendwie hinterlegt und das war es dann auch. 2 Tage später ruft mich dann die Dame an und ich erklärte ihr alles. Sie wolle trotzdem nochmal zum Gutachter gehen falls was verzogen ist. Ich sagte ok und hätte ihr das Gutachten ggfs. auch bezahlt. Aber ich wusste auch zu diesem Zeitpunkt, dass da kein Schaden von mir war aber andere Altschäden. Nun nochmal 2 wochen später kam Post, Kopie des Gutachtens über 300 euro für eine Stoßstange lackieren und ein NETTES schreiben von ihr mit ihrer Kontonummer. Ich übergab von da an die Sache meiner Versicherung da es mir mit der Dame zu blöd wurde.
Diese Schickte dann einen Gutachter zu mir und zu ihr, soweit so gut. Hatte dann auch nichts mehr gehört von denen. Irgendwann bekam ich eine Beitragserhöhung wegen diesem Schaden, insgesmt 150 euro im Quartal mehr, ich rief bei meiner Versicherung an und fand heraus das ein Betrag in höhe von 46 euro beglichen wurde. Diesen wollte ich dann selber bezahlen damit ich nicht höher gestuft werde, ist ja auch klar. Nun bekam ich vor einer Woche wieder einen Anruf von meiner Versicherung das die Dame gegen die 46 euro gegenan gegangen ist und jetzt rund 900 euro haben will, da die anderen Schäden an ihrer Stoßstange danach geschehen sind und ich die Stoßstange ersetzen soll. Der Schadenregulierer schickte mir Bilder von den Gutachtern. Ich war erschrocken und entsetzt zugleich, da der Gutachter an meinem Auto einen Schaden daglegt hat der mit der Sache garnichts zu tun hat. Ich habe dem Gutachter die richtigen Bilder vom Schaden an meinem Auto geschickt und Bilder von allen Vorschäden der Dame( die wir auch schon am Unfalltag wahrgenommen haben), leider waren diese erst vom 26.Mai und der Unfall war ja am ersten Mai. Nun wollen die mir alle erzählen das dies 4 Schäden in knapp 3 Wochen passiert sind.

Was soll ich nur tun, weiss nicht mehr weiter, der Schadenregulierer hörte sich schon so an als würden die den NICHT vorhandenen Schaden einfach bezahlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?