Wie verhalte ich mich, wenn mein Kollege die Firma betrügt?

5 Antworten

Huh das ist schwer...Wenn dann würde ich erstmal zum Betriebs- oder Personalrat gehen nachdem du ihn einmal drauf angesprochen hast, aber ich will nicht entscheiden wie du dich da zu verhalten hast...

Wenn du der Verantwortliche in deiner Abteilung bist, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als den Betroffenen darauf anzusprechen und - wenn die getürkte Zeitabrechnung schon weiter gegeben wurde - auch den Chef zu informieren. Denk dran: Nicht du hast beschissen, sondern der Kollege. Wenn sich also jemand schämen sollte, dann doch wohl er. Und wenn du nichts unternimmst, geht's zum Schluss noch dir an den Kragen, weil du nichts gesagt hast, obwohl du es wusstest!

ich würde ihn direkt darauf ansprechen,dass du es weißt,dass er die Firma bescheisst!dann wird er ja zumindest mal damit aufhören,wenn nicht sprich doch die anderen kollegen an ob die das schon wissen.und wenn das alles nichts hilft,dann ist es ihm wohl sowieso egal ob erseinen job verliert,dann kannst du es auch dem chef sagen.

Das ist in der Tat sehr dreist.. ich an Deiner Stelle würde ihn mal direkt drauf ansprechen. Ansonsten weiter beobachten und wenn es nochmal vorkommt, spätestens dann was sagen und ggfls. mal zum Betriebsrat gehen. Das ist sonst echt unfair den ehrlichen Mitarbeitern gegenüber.

Ihn zur Rede stellen.Wenn das jeder machen würde.Und es ist total unkollegial.Ein sofortiger Kündigungsgrund.Bei Wiederholung zum Betriebsrat gehen ihm aber die Chance zur Besserung geben.

Was möchtest Du wissen?