Wie verhält sich das im Trennungsjahr mit dem ALG2?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

er bzw. er muss eine veränderungsmitteilung zur arge schicken. als beweis für die trennung genügt ein schreiben vom anwalt, dann wird ach nicht mehr als bg berechnet. sollte die wohnung so geschnitten sein das man die räume nicht aufteilen kann, ist das nicht so schlimm (wir hatten auch nur eine 45 qm wohnung mit durchgangszimmern). wichtig ist nur das sie durch den anwalt die trennung beweisen können und sich (sollte eine aufteilung nicht möglich sein) einer von beiden in den nächsten monaten eine andere wohnung sucht.

Wenn sie nicht mehr als BG angesehen werden wollen, dann sind sie in der Beweispflicht und werden irgendwie nachweisen müssen, daß sie keine Einstehens- und Verantwortungsgemeinschaft mehr sind. Wenn überhaupt, dann wird es extrem schwer werden, das hin zu bekommen. Es müßten eben auch die räumlichen Voraussetzungen gegeben sein, daß sie "dauernd getrennt lebend" im Sinne des Gesetzes sind. Hier ist nämlich auch eine gewisse räumliche Trennung erforderlich.

das ist nicht ganz richtig. ich habe mit meinem mann in einer 45 qm wohnung gelebt. eine räumliche trennung war aufgrund der grösse und schnittes der wohnung nicht möglich. als beweis für die trennung reichte ein schreiben vom anwalt. der arge ist ja schliesslich auch klar das man nach einer trennung nicht mehr für den anderen einsteht und eine neue wohnung nicht von heute auf morgen gefunden ist.

naja es kommt drauf an wie glaubwürdig das erscheint,das bessere wäre natürlich jeder eine wohnung, dann haben sie keine probleme, man kann leider nicht so dumm denken, überleg mal wenn die sich streiten aus irgenwelchen grund auch immer und der ex partner sagt hey wir hatten noch sex, dann geht das ganze spiel von vorne los, also schlechte idee weiterhin zusammen zuwohnen

Meine Schwester möchte ja auch ausziehen, aber das kann ja etwas dauern was geeignetes zu finden. Also für die Zeit in der sie noch zusammen leben müssen

@jiva87

tja da liegt der (ex )mann in der beweißpflicht, das arbeitamt macht garantiert eine kontrolle und die ist heftig, also ich kann nur sagen z.b. getrennte zimmer, badplan, getrennter kühlschrank u.s.w.

solange sie noch zusammen wohnen ja!

Was möchtest Du wissen?