Wie und wo beantrage ich eine Lohnpfändung? Was kostet das?

5 Antworten

Der GV handelt für das Amtsgericht und ist unparteiisch. Du kannst das beim AG selbst beantragen. Wenn Du eine vollstreckbare Ausfertigung hast wird diese dem Schuldner durch das Gericht oder den GV zugestellt. Dann kannst Du zum AG gehen und Dir beim Rechtspfleger der kostenfrei arbeitet Hilfe holen beim Ausfüllen des Antrages auf Lohnpfändung und dann macht das Gericht alles weitere. Kurz zusammengefasst: 1. Mahnbescheid im Internet beantragen 2. Frist abwarten 3. Vollstreckungsbescheid beantragen und von Gericht zustellen lassen!!! 4. Lohnpfändung bei AG beantragen (Rechtspfleger hilft) 5. zurück lehnen und warten

Hoffe aber nicht das alles auf einmal kommt. Der AG berechnet monatlich was vom Lohn gepfändet werden darf und den Rest bekommst Du, außer es stehen noch ein paar Gläubiger vor Dir Schlange. Dann heißt es warten

Versuche es mit einem Inkassounternehmen. Die gehen event. sogar bei Kosten in Vorlage. Da ja ein sicherer Titel vorliegt. Der GV geht da wahrscheinlich ncht dran, weil schon andere Dinge vorliegen und der dann Beträge auf alle Gläubiger aufteilen muss.

Damirt würde ich einen Rechtsanwalt beauftragen. die Kosten trägt der Schuldner, wenn da was zu holen ist ! Beachte: "Wirf kein gutes Geld Schlechtem hinterher!

Antrag ans Amtsgericht.

Ein Anwalt hilft Dir dabei. (Die Kosten kannst Du dem Schuldner wieder aufdrücken, falls da was kommt.)

Falls da was kommt. Das ist das Problem da ich momentan nicht unbedingt das Geld habe um in Vorleistung zu gehen.

Das mußt du beim zuständigen Amtsgericht beantragen. Am besten gleich noch eine Kontopfändung vornehmen lassen. Kosten weiß ich nicht, ist aber egal weil das auch der Schuldner bezahlen muß.

Aber ich muss erstmal in Vorleistung gehen oder?

Was möchtest Du wissen?