Wie streut man sein Vermögen, Aktien, Immobilien, Gold, Garagen

3 Antworten

Also als erste Regel möchte ich dir ans Herz legen : Vermeide Verwalter und Makler wie die Pest ! Daher solltest du Garagen und Wohnung meiden, da du ohne etwas zu bekommen jeden Monat für eine Garage ca. 20 € und für eine Wohnung zwischen 100-220 € pro Monat abdrücken mußt. Ja, für einen Parplatz mußt du 20 € Verwaltergebühr pro Monat zahlen. Rechne das mal auf 10 Jahre um ! Deswegen fahren die alle BMW,Mercedes und sind gerngesehene Kunden in den Reisebüros.

Ich würde erstmal nur in Häuser die im Massivbau gebaut wurden investieren. D.h. Häuser die von 1900-1950 gebaut wurden, nicht zwischen 1960-1980, da dort dann Asbest verbaut wurde, daß du dann mit ca. 50.000 € Entsorgungskosten durch eine Spezialfirma beseitigen lassen (darfst) oder auch manchmal gezwungen wirst wie von EU-Richtlinien. Daneben würde ich nur Häuser nehmen mit Ofenheizung die du auch selber beheizt und damit ca. 300 € pro Monat sparst.

Keinen großen Wertverlust hast du nur bei Gold aber auch nur, wenn du es so porionierst, daß es unter 1000 € bleibt pro Einheit. D.h. die 1 Unze Goldmünzen sind also schon zu dick. Ich empfehle die 1/4 Krügerrand Goldmünzen, da du diese international wieder loswerden kannst in die jeweillige Landeswährung.

Gute Aktien kannst du nur haben, wenn du dich 10 Jahre schlafen legst und das Geld für dich arbeiten läßt. Bei Kursgewinnen kommt der Staat und will abkassieren, gehst du pleite kommt er natürlich nicht und ersetzt deine Verluste nicht. D.h. kleine 1/4 Unze Goldmünzen Krügerrand scheinen die beste Alternative zu sein.

Vermögen=Garagen???

Das kommt darauf an, wie groß das Vermögen ist. Mit 10.000 € kannst du nicht viel streuen.

Bei 10.000 Euro kann der Bürger wohl nicht viel streuen. Bitte ernst gemeinte Kommentare

Was möchtest Du wissen?