Wie stellt man eine Anzeige?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm Deinen Ausweis mit und die Belege mit denen Du die Überweisung vorgenommen hast. Du kannst auf jeder Polizeidienststelle Strafanzeige erstatten.

Hier dürfte ein vollendeter Betrug vorliegen.

Zum Ablauf: Der Polizeibeamte nimmt den Sachverhalt auf und bringt ihn zu Papier. Du unterschreibst einige Formulare und das wars. Die Polizei vernimmt dann den Beschuldigten zur Sache. Das kann sie entweder machen indem sie ihn persönlich vernimmt, oder sie schickt ihm einen Anhörbogen.

Dann geht die Sache zur Staatsanwaltschaft. Dort wird dann entschieden, ob

  1. Das Verfahren eingestellt wird
  2. Anklage erhoben wird
  3. Dem Beschuldigten ein Strafbefehl mit einer Geldsumme X als Bestrafung zugeschickt wird. Akzeptiert der Beschuldigte diesen Strafbefehl ist die Sache für ihn erledigt. Akzeptiert er nicht, geht die Sache vor Gericht.

Bei Punkt 1 bekommst Du eine schriftliche Mitteilung von der STA darüber dass das Verfahren eingestellt wurde.

Bei Punkt 2 bekommst Du unter Umständen eine Zeugenladung vom Amtsgericht

Bei Punkt 3 hörst Du nichts mehr von der Sache, es sei denn er akzeptiert den Strafbefehl nicht.

Hi, kannst bei der Polizei Anzeige erstatten. Kopiere die betreffenden Internetseiten, den Kaufvertrag, die Überweisungsdaten (Kontoauszug). Die Adresse des Schwindlers. Ggf. auch Beschwerden anderer Foreaten. Bedenke: damit kriegst Du nicht Dein Geld zurück. Es wird nur ein Strafantrag gestellt, der ggf. auch wegen Geringfügigkeit eingestellt werden kann. Du mußt m Ball bleiben, weil Du sonst nix mehr hörst von der Staatsanwaltschaft, vom Gericht (Datenschutz). Gruß Osmond

Die stellt man bei der Polizei. Ich würde all das mitnehmen, was Deine Anzeige betrifft.

Du gehst zur Polizei, nimmst alle den Vorgang betreffenden Unterlagen mit und erstattest Anzeige wegen Betrug.

Die Anzeige ist an keine Form gebunden ! Unterschrieben muß nur ein Strafantrag bei Antragsdelikten !

Was möchtest Du wissen?