Wie spricht man einen Richter an?

11 Antworten

Einen Richter sprichst du ganz normal mit "Herr ..." /"Frau ..." an. Es gibt keine besonderen Richtlinien dafür, es sind auch nur Menschen ;) Sollte die Person einen akademischen Grad oder einen Prof. haben, dann natürlich damit ansprechen.

Solltest du den Namen nicht wissen, kann durchaus auch die Formel "Herr Vorsitzender" / "Frau Vorsitzende" verwendet werden.

Ich rate zu "Herr/Frau Vorsitzende/r" - "Herr/Frau Richter/in" ist nicht falsch, aber es gibt eitle Richter, die das nicht mögen und den Zeugen/Angeklagten usw.. dann korrigieren. Auch "Herr/Frau Müller/Meier/Schulze" ist zwar nicht verboten, aber nicht üblich und eher unangebracht.

Bin mir nicht ganz sicher, aber ich würde im Gerichtssaal "Euer Ehren" sagen, wenn man die Person privat trifft, ganz normal mit Herr sowieso.

'Euer Ehren' sagt man in den USA, aber nicht bei uns in Deutschland!

Herr Richter, Herr Vorsitzender oder einfach mit seinem Namen...

Weniger angebracht sind Alder, Chef oder ähnliche Anreden...

Vor Gericht aber nie mit seinem Namen, da der Richter Neutralität darstellen soll und im Namen des Volkes, aber nicht als Individuum urteilt.

Herr Richter, wenn mehrere Richter anwesend sind und du nicht den in der Mitte meinst, der wird mit Herr Vorsitzender angesprochen.

Was möchtest Du wissen?