Wie soll man diesen Geschäftsvorfall buchen?

1 Antwort

Ich nehme an, du stehst an Stelle einer öffentlichen, steuererhebungsberechtigten Institution, und hier geht es um DOBIK?

Steuerforderungen hört sich für mich nach einem Vermögenskonto an, welches nur für Steuerguthaben von Steuersubjekten (also Steuerzahlern)  anwendbar. Als Steuererheber bist du das nicht.

Das Konto Hundesteuer müsstest du mir mal näher erläutern. Ist das ein GuV-Kto. oder ggf. ein Bilanzkonto (Forderungen)?

Wenn ich mit meiner Einschätzung bezüglich Steuerforderungen  falsch liege, dann hört sich dein Buchungssatz ganz gut an:

per Steuerforderungen (Bilanz Aktiva) an Hundesteuer (GuV)

Klingt für mich auch vernünftig.

Was möchtest Du wissen?