Wie soll ich gegen den Möbelladen vorgehen?

3 Antworten

Geht zu einem Rechtsanwalt. Vielleicht habt ihr ja eine Rechtsschutzversicherung mit Vertragsrechtsschutz. Diese übernimmt nach Prüfung durch den Anwalt die Kosten für ihn.

Lasst euch von ihm helfen. Dazu den Kaufvertrag mitnehmen sowie die Daten der Versicherungspolice.

Auch die Verbraucherberatung kann helfen. Die wirst Du übers Internet oder vielleicht übers Telefonbuch finden!

Ich bin mir nicht sicher, ob du mit "ich habe noch Garantie.."  deinen Rechtsanspruch auf 2 Jahre Gewährleistung meinst, oder eine Garantie des Verkäufers/Herstellers - ist nicht das gleiche.

Fazit meiner persönlichen Erfahrungen mit der Reklamation eines Sofas (chem. Ausgasungen) sind ernüchternd: Wenn der Verkäufer das Sofa nicht zurücknehmen will, kannst du mit Fakten und Zeugen kommen - das wird nicht gewüdigt. Selbst eine vom Verkäufer beauftragte Firma, die sich als unabhängig bezeichnet, ist keine Gewähr für eine reelle Begutachtung.

Wenn du deine Reklamation durch Fotos eindeutig belegen kannst, würde ich mich an deiner Stelle  (wie schon empfohlen wurde) alsbald an die Verbraucherberatung wenden und danach weiter entscheiden.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

PS.: ich habe mich damals nicht getraut "Namen" zu nennen (war vielleicht ein Fehler - was meint die Verbraucherberatung dazu?)

Hast du Bilder gemacht von den Schäden?

Ja habe ich 

@D1lan22

War mal jemand vom Geschäft vor Ort, um sich die Couch anzusehen?

@user89467

Nein es war niemand da, sie schreiben mir aber immer in jeder email die ich von den erhalte, das ich mich an eine Polsterfirma wenden kann aber auf meine Kosten 

@D1lan22

Dann wende dich persönlich an den Geschäftsführer, dass du einen persönlichen vor-Ort-Termin wünschst. Sollte sich geweigert werden, wende dich an eine Verbraucherzentrale oder einen Anwalt für Verbraucherrecht.

@user89467

Vielen Dank für deine Antwort:)

Was möchtest Du wissen?