Wie sieht es mit Beerdigungskosten als Nachlassverbindlichkeit aus?

3 Antworten

Halbieren ist nicht rechtens, da ja Deine Beerdigungskosten noch nicht bezahlt sind, nur die Grabstelle. Alles andere gehört zur Beerdigung Deines Mannes. Ich würde mich aber an Deiner Stelle auch lieber an einen Anwalt wenden (und die Kosten für den Anwalt auch von den Nachlassverbindlichkeiten abziehen!).

Nein, das kann er wohl machen, weil ja sozusagen vorgesorgt wird.

Aber nur die Grabstelle.

Dein Sohn sollte sich was schämen! Wenn es sich nicht vermeiden läßt, wirst du auch einen Anwalt brauchen, denn das Thema ist eine heikle Sache da brauchst du einen Fachmann.

Was möchtest Du wissen?