Wie setze ich ein Häusliches Arbeitszimmer und Fahrtkosten ab?

4 Antworten

Die Steuererklärung allein genügt nicht.

Ihr müsst die Erklärung zur Gesonderten und Einheitlichen Feststellung und dazu eine Anlage EÜR zur Anlage G erstellen, und das setzt irgend eine Art von Aufzeichnung voraus.

Und das alles ohne Steuerberater? Viel Glück und viel Spaß, wenn Euer Finanzamt Euch zum ersten Mal prüft.

Vielen Dank für die Antwort. Wir erstellen gerade die formlose EÜR. Wir haben die GbR Mitte letzten Jahres erst gegründet und in diesem Jahr quasi keine Einnahmen und nur etwa 5000 Ausgaben Verlust( eigenes Projekt) erzielt. In diesem Jahr (2015) werden wir dann etwa 25.000€ Gewinn erzielen. Bisher haben wir keinen Steuerberater.

Ist die GbR deine Vollzeitbeschäftigung?

Die Anforderungen an ein anrechenbares Arbeitszimmer sind inzwischen recht hoch. Es muss im Mittelpunkt deiner beruflichen Tätigkeit stehen, muss i.d.R. ein abgetrennter Raum sein, der ausschließlich beruflich genutzt wird. 

Fahrten zum Meeting mit deinem privat-PKW können AFAIK wie Fahrten zum Arbeitsplatz in dieser Form abgesetzt werden, vorausgesetzt, das Meeting ist glaubhaft (d.h. es muss ein Protokoll geben o.ä.)

Es ist für meinen Kollegen eine Vollzeitbeschäftigung und für mich als Student eine Nebenbeschäftigung. Wir treffen uns wöchentlich zu einem Meeting zum Besprechen unserer Projekte und Aufträge. Protokoll können wir führen, da wir uns jede Woche am Wochenende getroffen haben.

Gie GbR selbst versteuert den Gewinn nicht, sondern jeder Gesellschafter hat mit seinem Gewinnanteil Einkünfte aus Gewerbetrieb/selbständiger Tätigkeit.

Persönliche Aafwendungen der Gesellschafter, die mit der Beteiligung in Verbindung stehen, sind Sonderbetriebsausgaben.

Bei einer GbR ist ein Antrag zur gesonderten und einheitlichen Feststellung einzureichen; zusätzlich ist für jeden Gesellschafter die Anlage FE1 auszufüllen; in dieser kann jeder Gesellschafter seine Sonderbetriebsausgaben angeben.

Die Sonderbetriebsausgaben sind zu belegen.

Wenn Ihr Euch nicht auskennt, solltet Ihr einen Steuerberater konsultieren.

Vielen Dank für die Antwort. Das mit der "ersten" Steuererklärung war unvorteilhaft gewählt. Damit meinten wir die EÜR, Wir hatten vor ab dem zweiten Jahr einen Steuerberater zu konsultieren, da wir letztes Jahr fast keine Einnahmen hatten und unter den 17500€ Umsatz liegen und somit eine formlose EÜR genügt. Müssen wir diese Sonderbetriebsausgaben dann in der formlosen EÜR gesamt angeben oder getrennt?

@FrageAlex1

Die Sonderbetriebsausgaben werden in der EÜR nicht erfaßt, sondern bei jedem einzelnen Gesellschafter in der Anlage FE1.

Also:

Der Gewinn der EÜR wird aufgeteilt auf die einzelnen Gesellschafter - jeder Gesellschafter kann dann, für seinen Gewinn-Anteil, in seiner FE1 seine persönlichen Sonderbetriebsausgaben gewinn- und damit steuermindernd geltend machen (der verteilte Gewinnanteil des einzelnen Gesellschafters, der versteuert werden muß, sinkt also dementsprechend).

@DerSchopenhauer

Vielen vielen Dank! Eine kurze Frage noch: Gehen diese Sonderbetriebsausgaben auch auf den Verlust drauf? Oder zieht man die nur bis zu 0€ Gewinn ab?

@FrageAlex1

Die können auch den Verlust erhöhen (Verlustvortrag bzw. Verrechnung mit anderen Einkünften)...

Na, ihr hättet euch besser einmal vorher informieren und schlau machen sollen.

Es gibt kurse für Existenzgründer. Dort erfährt man solche Dinge wie Steuerwesen, BWL und so weiter. Auch gibt es Steuerberater die euch weiter helfen werden.

Grundsätzlich gilt: privates ist immer vom betrieblichen zu trennen.

Die Kosten für Büro und Fahrzeugkosten, wo auch fahrtkosten darunter fallen würden, sind Betriebsausgaben.

Und die gehören in die Gewinn -Verlustrechnung.

Ob bei soviel unwissen euer Betrieb betand haben wird?

Was möchtest Du wissen?