Wie schreibt man eine Wohnungskündigung?

5 Antworten

Klar reicht das handschriftlich. Allerdings mit beiden Unterschriften, wenn jemand als Mitmieter gemeinsam mit dir im Vertrag steht :-O

Auch* persönlich übergeben* (dass müsste sie sogar, wenn sie denn zum frühesstmöglichen Termin, dem 29.02.2012 wirksam sein soll, am besten heute noch :-O) ist kein Thema.

Sie muss ihm nur fristgerecht zugehen :-)

Zur Beweissicherung entweder einen Zeugen mitnehmen und das Schreiben offen (ohne Umschlag) übergeben oder im Supermarkt eine Kopie machen, die der VM oder Angestellte mit Eigangsstempel und Unterschrift zeichnet.

G imager761

wie kommst du auf den 19.02.2012? heute ist doch der 02.12 und 3 monate später der 02.03 oder nicht?

@essential2

wie kommst du auf den 19.02.2012? heute ist doch der 02.12 und 3 monate später der 02.03 oder nicht?

Weil die Kündigungsfrist nicht mit dem Datum an dem man sie schreibt beginnt, sondern mit dem Monat. Das wäre jetzt, wenn die Kündigung morgen beim Vermieter ist, der Dezember. Außerdem kann nur zum Monatsende gekündigt werden. Das wäre dann der 29.02.2012.

kann ich das auch Handschriftlich abgeben?

Natürlich

Ich möchte die Kündigung auch persönlich abgeben wie kann ich einen Beweis bekommen das er die Kündigung zur Kenntnis genommen hat

Laß Dir auf eine Kopie oder Zweitschrift bestätigen das der Vermieter die Kündigung am ... erhalten hat.

Du solltest Dich aber beeilen wenn Du zum 29.12.2012 kündigen willst. Spätestens Morgen muß die Kündigung beim Vermieter sein.

Hier findest Du eine Musterkündigung

http://www.immobilienscout24.de/de/umzug/mietertipps/muster/musterbrief_kuendigung/index.jsp

nimm nen zeugen mit, das ist das allerbeste, einschreiben rückschein ist dummer, teurer müll gegen einen zeugen

nimm nen zeugen mit, das ist das allerbeste

So er denn noch etwas bezeugen kann :-O

einschreiben rückschein ist dummer, teurer müll

Einwurfeinschreiben nicht. Dies ist die sicherste Form aller denkbaren Zugangsnachweise :-O

G imager761

Eine Kündigung bedarf der Schriftlichkeit, d.h. Du kannst sie auch handschriftlich einreichen. Um den Beweis zu haben, dass dein Mieter die Kündigung erhalten hat, schicke den Brief eingeschrieben oder bringe ihn persönlich vorbei und lass Dir vom Mieter eine Bestätigung unterschreiben, dass der die Kündigung erhalten hat.

Lg, LeMoi

Klar kannst du das auch handschriftlich machen. Halte die Kündigungsfrist ein. Lass dir schriftlich bestätigen, dass der Vermieter die Kündigung erhalten hat-da bist du auf der sicheren Seite.

Was möchtest Du wissen?