Wie schicke ich einen Brief unfrei?

5 Antworten

Also das wär mir die Umstände nicht wert. Kleb doch einfach ne Marke drauf, so viel Geld wirst du schon haben??? Ist ja nur ein Brief. Du kannst nicht einfach "Gebühr zahlt Empfänger" drauf schreiben und ihn in den Briefkasten werfen, dann würde das ja jeder so machen und das wäre ein riesiger Verwaltungsaufwand für die Post, die müssten ja wie bei einem Päckchen oder einem Einschreiben wegen jedem Brief die Leute aus dem Haus klingeln und das Geld kassieren. Das funktioniert nicht und ist auch gut und richtig so, also laß es und kleb ne Marke drauf.

wenn ich von einer Firma einen Freiumschlag bekomme, steht da auch nichts anderes drauf - wo ist der Unterschied?

Tja, Du musst ihn bei der Post abgeben. Nicht in den Briefkasten werfen! Bei der Post musst Du einen Zettel ausfüllen, den der Postboote dann zum Empfänger bringt und die Kohle bei ihm abholt.

Dann zahlt der Empfänger die Gebühr entgegen Deiner Aussage doch nicht.

http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=link1015554_1105

der Brief wurde gar nicht zugestellt - er kommt postwendend zurück, mit dem Aufkleber "Porto fehlt" o. ä.

@allocigar78

Eben weil der Empfänger den Briefumschlag nicht selbst gestaltet und der Post erklärt hat, daß er die Gebühr übernehmen würde. Was Du auf den Umschlag schreibst, ist da nicht von Belang, denn Du kannst keine Verfügung für den Empfänger treffen.

Lass den Absender weg

ja das geht aber ist halt immer ein Risiko - geht das nicht auch anders?

Der Brief wird dann geöffnet, um einen evtl. Absender zu ermitteln. Das darf aber nur von Ermittlungsbeamten gemacht werden. Das steht auf dem Breif aber dann auch drauf.

ohne Briefmarke, und Absender!!!!!

Was möchtest Du wissen?