wie richtig wird Feiertagslohn abgerechnet bei Zeitarbeitsfirmen

1 Antwort

Erkundige Dich mal nach dem Tarif, zu dem Deine Firma arbeitet. ( müsste IGZ oder DGB/BZA sein ) . Sofern Deine Firma überhaupt nach Tarif arbeitet. Wenn ja, so muss der Manteltarifvertrag in der Niederlassung für alle Mitarbeiter offen aushängen und / oder einsehbar sein. Abweichende Ergänzungen dazu enthält dann Dein Arbeitsvertrag. Und gemeinsam ergeben sich daraus auch die Vorgaben der Lohnberechnung u.s.w. . Die genannten Manteltarife findest Du auch im WEB als PDF.

muss ich ein Zeitarbeitsvertrag den ich nicht verstehe vor Ort unterschreiben?

hallo zusammen

ich hatte grade ein vorstellungsgespräch durch die arge bei einer zeitarbeitsfirma , dort habe ich um ein musterverrtrag gebeten zum mitnehmen zwecks prüfen und mir erklären lassen. leider verstehe ich die verträge nicht ganz das sind immerhin bis zu 15 seiten in bürodeutsch geschrieben. zeitarbeitsfirma sagte mir die erklären mir alles vor ort. leider hatte ich in der vergangenheit schlechte erfahrungen mit zeitarbeitsverträgen da stehen sachen drin wie zb, bei vertragsbruch darf die zeitarbeitsfirma einen KOMPLETTEN monatslohn behalten (kein quatsch ist mir bereits passiert). vertragsbruch war zu spät kommen ein mal.

unterschreibe ich den vertrag nicht vor ort drohen mir sanktionen von 30% kürzung.

MEINE FRAGE NUN,

darf ich das unterschreiben verweigern weil ich den vertrag nicht verstehe und den vertrag zum prüfen mitnehmen? oder wird mir die arge direkt das geld kürzen?

der zeitarbeitsbude habe ich gesagt mir gehts nich gut ich muss zum artzt (mit au bin ich auf der sicheren seite)

PS: von den letzten 4 zeitarbeitsfirmen hat nur eine bezahlt das war ips liesche dortmund, eine hat mich ein monat umsonst arbeiten lassen null€ lohn wegen vertragsbruch, eine hat mir für ein monat arbeit vollzeit 200€ überwiesen der rest kamm in stücken über monate. eine firma hat stunden falsch berechnet mein verlust war ca.200€

ich bin nicht faul, ich möchte mich nur nicht beklauen und betrügen lassen, das machen 90% der zeitarbeitsfirmen leider nun mal so..

...zur Frage

Rauswurf bei Zeitarbeitsfirma

Hallo,

Ich bin seit kurzem Erwerbslos und beziehe ALG 1, wie üblich wird man natürlich regelrecht von Zeitarbeitsfirmen bombardiert. Ich war heute nach einem Erhalt einer brieflichen Einladung bei einer Zeitarbeitsfirma. Diese haben mir auch direkt erstmal nen Fragebogen zum Ausfüllen vorgelegt, ich hatte auf bitte der Zeitarbeitsfirma meinen Lebenslauf mitgenommen. Ich habe mir die Fragen durchgelesen und mir waren einige Fragen sehr suspekt, angaben zu meiner Bankverbindung, und sonstige sehr persönliche Fragen die der Zeitarbeitsfirma vor Vertragsabschluss rein gar nichts angehen. Auf Anfrage des Mitarbeiters warum der Fragebogen nicht ausgefüllt und unterschrieben sei. Verwies ich auf meinen mitgebrachten Lebenslauf, dort würden alle nötigen Daten drinstehen. Der wollte aber das ich den Fragebogen ausfülle, ich lehnte dies aber mit Verweis auf den Datenschutz ab und das ich nicht verpflichtet sei diesen Bogen auszufüllen, alle Daten könne er aus meinem Lebenslauf entnehmen. Der wurde aufeinmal richtig sauer und drohte mir er würde mich beim Arbeitsamt ankreiden, das Gespräch ist beendet ich solle den Raum bitte sofort verlassen. Ich wurde also direkt rausgeworfen, weil ich mich geweigert habe meine persönlichen Daten an Dritte weiterzugeben.

Muss ich jetzt irgendwelche Sanktionen seitens des Arbeitsamtes befürchten ? Es gab keinen Vermittlungsvorschlag seitens des Arbeitsamtes, die Einladung war direkt von der ZAF.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?