Wie oft kann man als Hartz 4 Empfänger Umziehen und wer Zahlt das alles?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell ist es so, dass die Arbeitsagentur einen Umzug nicht bezahlt, wenn es keinen Nutzen gibt. Ein Nutzen wäre z.B. günstigere Miete, ein Arbeitsplatz usw. Insofern wird es irgendwann schwer begründbar, wenn man die Umzugskosten als Hartz IV Empfänger erstattet haben möchte, wenn es keinen sinnvollen Grund für einen Umzug gibt.

Danke Thandu,dieses erscheint mir auch als Sinvoll.Es wäre ja nicht ganz normal wenn das Amt bzw. Arge für alles aufkommt.Vielen dank für deine Antwort...carsten kleinle

Also Normalverdiener ziehen auch nicht 3 Mal im Jahr um, so viel Geld hat kaum einer, um es aus dem Fenster zu werfen- ich denke mal, falls zwingend erforderlich, unterstützt das Amt einen Umzug - aber nur so aus Bock und Laune sicher nicht 3 Mal im Jahr - es wäre auch etwas viel verlangt oder?

Hallo ich weiß nicht wie oder wer hier so schreibt verstanden wird nichts es werden gleich große Kommentare abgegeben Umzug wird oder kann vom AMT Bezahlt werden liegt im Ramen der Betreuerin das amt bezahlt keine Auftragsfirma Umzug sondern nur ein Sprinter oder 7,5 To. Lkw Leute zum packen oder Tragen nicht
Also es liegt nur an eure Sachbearbeiterin wie gut ihr mit ihr auskommt sie kann muss aber nicht
und wenn man das Vorhat erst beim neuen Job Center nachfragen und Antrag stellen ist eine Neubearbeitung und dauert 4 Wochen

wie sagt man mit kleinen Geschenken klappt alles besser

Der darf sooft umziehen wie er will. Nur bezahlen muss er die Sache alleine, wenns keinen trifftigen Grund für den Umzug gibt.

Vielen dank beast für deine Antwort

So oft Du willst. Bezahlen musst Du das selber, es seihe denn Du hast am neuen Wohnort eine Arbeitsstelle.

Vielen dank für deine Antwort!

Was möchtest Du wissen?