Wie nennt man die Menschen die ihr Geld mit Aktienhandel verdienen?

2 Antworten

Im Deutschen gibt es eigentlich gar keine Begriff dafür, weil es höchst selten vorkommt, dass jamand tatsächlich allein vom Hin- und Herverkaufen irgendwelcher Wertpapiere lebt. Dies setzt eigentlich immer schon ein gewisses Vermögen voraus. Der Spezialbroker "Sino" ist genau für diese Leute geschaffen worden und nennt sie "Heavytrader". Die Kundezahl liegt bei knapp über 600 und die meisten haben mehr als 1 Mio. Handelskapital sich "ertradet". "Aktienhändler" meint eben auch eher die ausführenden Berufe in den Handelssälen. "Spekulant" auch nicht genau richtig, weil das auch jemand sein kann, der nicht unbedingt davon lebt. Allerdings war Spekulant früher der geläufigste Begriff für die professionellen Aktiengewinnler. Ich kenne solche Leute und sie sagen dann so etwas wie: "Ich lebe vom Traden" oder ich bin "Trader" - das englische Wort für Händler.

Parasiten. Sie verkaufen etwas, was ihnen nicht gehört und verdienen sich ´ne goldene Neese! Coole Nummer! ;-)

das sind Leerverkäufe, das ist wieder was anderes. Ist momentan verboten !!!

@moranet

Da glaubst Du wirklich dran???

Steuerhinterziehung ist schon seit Jahrzehnten verboten, - und? Unser Zumwinkelchen hat mal so 1,2 Millionen Euro in der Schweiz für ein Schloss - ach nee, ich korregiere mich: eine Burg (O-Ton Zumwinkel) ausgegeben und nicht bemerkt, dass ja keine Spende war. Kann doch mal passieren ...

@Quandt

Es gibt definitv keine Leerverkäufe derzeit. Jeder andere der ganz normal Aktien kauft ist ein Investor, der mit den Aktien Unternehmensanteile eines Unternehmens kauft und dafür auch das Risiko trägt.

Was möchtest Du wissen?