Wie Markiere ich einen Artikel als Verkauft, wenn ich Barzahlung bei Abholung angegeben habe ( Ebay )?

5 Antworten

Dein Kommentar:

Ja hatte Glück, dass da keiner mehr auf Sofortkauf ging. Finde die Erklärung für den Verkauf von Gegenständen bei Barzahlung irgendwie ziemlich schwammig.

Also bei ebay angeboten. Da ist gar nicht schwammig. Du solltest Dich hier durch die einzelnen Links klicken und erfahren, dass Du mehr als Glück gehabt hast:

http://pages.ebay.de/rechtsportal/allg_2.html

Wenn Du bereits ein Gebot auf den Artikel gehabt hättest, damnn wäre zu dem Zeitpunkt Deines Verkaufs bereits ein gültiger Kaufvertrag entstanden:

Über den eBay-Marktplatz werden rechtsverbindliche Verträge über die dort angeboten Waren oder Dienstleistungen geschlossen. Nach den allgemeinen Regeln der §§ 145ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) kommt ein Vertrag durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen, nämlich Angebot und Annahme zustande. Dies gilt auch für Verträge, die über den eBay-Marktplatz geschlossen werden.

Wie der Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer zustande kommt, ist in den § 6 der eBay-AGB festgelegt.  

Wer als Verkäufer einen Artikel bei eBay einstellt, gibt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages über diesen Artikel ab.

Denn Sofortkaufpreis schliesst Gebote von Interessenten / Käufern nicht aus. ebay ist kein Lotteriespiel, bei dem Du Dir Käufer aussuchen kannst.


Hat der Käufer nicht den Sofort-Kaufen Button angeklickt?

Wenn dein Artikel noch drinnen steht nimm es raus, musst du gar nichts mehr an Ebay zahlen.

http://pages.ebay.de/help/sell/end_early.html


Wenn du über Kleinanzeigen Verkauft hast, lösche dein Artikel einfach aus der liste.

Ehm wo erkenne ich ob der auf den Sofort.Kauf Button gedrückt hat ? Bei mir wird der Artikel unter " Mein Ebay" immer noch als Aktiv angezeigt .....

@BoZZnier

Wenn der Artikel nicht unter Verkauft steht sondern noch unter Aktiv nimm ihn raus, habe dir in meinen ersten Post einen Link dazu gegeben.

Gehe auf den Link dann Scroll runter bis du zu diesem abschnitt kommst:

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur vorzeitigen Beendigung eines Angebots  

und da ist dann ein weiterer link.

Dann musst du glaub ich nur noch die Artikel Nummer in das Feld das dann kommt eintragen.

@Rubin92

Wie siehts dann mit der Ebaygebühr aus ? Der Artikel wurde ja verkauft ...

@BoZZnier

Ich gehe mal davon aus, weil der Artikel noch aktiv ist hat der Käufer dir nur eine Private Nachricht gesendet das er den Artikel gerne haben möchte und ihn abholen würde.

Der Käufer hat wahrscheinlich vergessen den Kauf über Ebay zu bestätigen also den Sofort-Kaufen Button anzuklicken.

Also einfacher gesagt du hast das ohne Ebay verkauft.

Sonst wäre dein Artikel ja nicht mehr unter Aktiv sondern unter Verkauft.

Deswegen musst du auch keine Gebühren Zahlen, weil Ebay vom Verkauf dann ja auch nichts weiß, nimm einfach den Artikel raus.

@Rubin92

Okay ist ja blöd....

@BoZZnier

Wieso?

Damit hast du die Gebühren gespart.

Wäre nur Blöd wenn jetzt jemand anders den Artikel kauft und du ihn dann nicht mehr hast..

Deswegen nimm ihn schnell raus, dann kann nichts mehr passieren.

@Rubin92

Ja hatte Glück, dass da keiner mehr auf Sofortkauf ging. Finde die Erklärung für den Verkauf von Gegenständen bei Barzahlung irgendwie ziemlich schwammig. Danke dir vielmals !!!

Du hast außerhalb von Ebay verkauft! Lass dich nicht erwischen. Das mag Ebay gar nicht! Du zahlst deshalb keine Gebühren und kannst auch nicht als bezahlt eingeben. Du musst den Artikel bei Ebay löschen, wenn du nicht 2 Stück drin hattest.

Hoffentlich hast du die vorherige Kommunikation nicht auch über Ebay gemacht! In Ebay können die alle Mails lesen und löschen kannst du sie nicht!

Wenn du schon außerhalb verkaufst, weise den Kunden darauf hin, dass ihr das über einen Mailkontakt außerhalb von Ebay macht.

Nun kann ich dir nur wünschen, dass Ebay das nicht mitbekommt!


Hast du über ebay oder ebay Kleinanzeigen verkauft? Klingt für mich nur für Kleinanzeigen üblich..

Spielt das eine Rolle? Weiß gerade nicht, wo ich nachschaue, ob das unter Kleinanzeigen ist oder nicht. Sry mein erster verkaufter Artikel....

@BoZZnier

@ BoZZnier

Ja selbstverständlich spielt das eine Rolle, wo.

EBAY und ebay-Kleinanzeigen haben verkaufstechnisch nichts zu tun.

ebay-Kleinanzeigen hiess früher mal kijiji und EBAY hat nur das Portal übernommen.

Wenn du nicht weist, wo du deine Sachen ablegst wenn du was verkaufst, das ist schlecht.

Wenn du schreibst bei EBAY steht dein Angebot immer noch drinn, dann musst du das als "bezahlt" markieren.

Wenn du ebay-Kleinanzeigen meinst, dann kannst du deine Anzeige einfach löschen wenn du deine Ware verkauft hast.

@BoZZnier

Wo hast du dein Artikel angeboten?

Ebay.de oder kleinanzeigen.ebay.de

Ja das spielt eine Rolle. Bei ebay werden Artikel versteigert (ebay Gebühren werden fällig) und bei Kleinanzeigen setzt man das einfach so rein und einigt sich mit dem Käufer - wie bei Kleinanzeigen in einer Zeitung (nicht gebührenpflichtig). Bei welcher der beiden Plattformen hast du dich denn eingeloggt??

@alicar

Okay dann hab ich das nicht unter Ebay Kleinanzeigen verkauft. Mein Problem ist ja, dass ich den Button für " als bezahlt markieren" nicht finden ....

Lösch es doch einfach - dann fallen auch da ausnahmsweise keine Gebühren an ;)

@ BoZZnier

Hast du dir noch nie auf EBAY die Verkaufsbedingungen (unter Hilfe) und wie das funktioniert, durchgelesen?

Der Artikel für Barzahlung bei Abholung ist ziemlich oberflächlich erklärt, sodass ich da nicht weitergekommen bin. Ausführliche Erklärungen gibt es irgendwie nur für andere Zahlungsmethoden...

Was möchtest Du wissen?