Wie liest man den Jahresüberschuss ab in der Bilanz?

2 Antworten

Eine Bilanz kann auch nach den mindestanforderungen laut HGB /IFRS ziemlich komplex und daher unverständlich wirken. Doch beschäftigt man sich eine Zeit damit ist das kein Problem mehr.

Du musst erstmal Grundlegend den Aufbau(Gliederung) verstehen sowie die Postenbeschreibung und den Posteninhalt. Rechts findest du die Passiv-seite, da könntest du Beispielsweise sagen, Mittelherkunft und auf der linken seite(aktiv-Seite) findest du hingegen die Mittelverwendung. Also Rechts z.b. Verbindlichkeiten(z.B. Kredite von der Bank) oder Eigenkapital wird für Sachanlagen (Autos, Geschäftsausstattung usw. ) ausgegeben. Die Bilanzsumme muss kongruent. hinsichtlich Aktiva und Passiva( hast du sicher auch schon gesehen).

Denke so im groben hilft es gewisse vergangenheitsbezogende Entscheidungen durch die Bilanz sichtbar zu machen, Da alle Vermögenswerte und Schulden dargestellt werden. Zusätzlich könnten bestimmte Firmen dazu verpflichtet sein weitere angaben zu machen, z.b Lagebereicht, Segmentberichterstattung usw. aber das geht an der Stelle schon zu weit.

Den Jahresüberschuss kannst du manchmal ganz einfach ablesen also ist kein Rechnen erforderlich. Siehe einfach Posten Jahresüberschuss unter dem Posten mit dem Eigenkapital. Steht es nicht darin, könntest du es auch im Textteil darunter finden.

Erstmal die Erklärung: Der Jahresüberschuss bzw. Jahresfehlbetrag bildet den letzten Posten des Eigenkapitals. Es handelt sich hierbei um den Saldo der Gewinn- und Verlustrechnung. Wenn die Erträge größer sind als die Aufwendungen, liegt ein Jahresüberschuss vor, sind die Erträge kleiner als die Aufwendungen, liegt ein Jahresfehlbetrag vor.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

nein, die bilanzsumme ist was anderes

im guv, die ek veränderung ist der gewinn oder verlust

Was möchtest Du wissen?