Wie lange sollte man Rechnungen aufbewahren?

7 Antworten

Kommt drauf an. Bis zum Ende der längeren Frist für

  • Verjährung (bei evtl. Nachforderungen zur Rechnung)
  • Gewährleistung/Garantie (damit Du selber ggfs. die Gewährleistung geltend machen kannst)
  • Lebensdauer des Gerätes (wenn Du den Wert nachweisen mußt z.B. gegenüber einer Versicherung/Polizei bei Einbruch/Brand/Hochwasserschaden usw.)

Bei Sachen, bei denen ich evtl. eine Gewährleistung geltend machen will, so lang wie diese Gewährleistungsfrist dauert. 

Bei Dingen, die etwaig wichtig für die Hausratversicherung sind, ewig und drei Tage. Das heißt, teurere Elektrogeräte, Möbel etc. stauben bei mir seit gut zwanzig Jahren in einem entsprechenden Ordner vor sich hin. 

Ich denke, das kommt darauf an, was du da gekauft hast. 

Rechnungen von Dingen mit Garantie (Elektrogeräte hauptsächlich) hebe ich so lange auf, bis die Garantie abgelaufen ist. 

Rechnungen von Bekleidung/Schuhen hebe ich auf, bis ich das Ganze ein paarmal getragen habe und die Teile sich nicht sofort auflösen. 

Rechnungen von Büchern, Tierfutter, Dekokrempel, Lebensmitteln... werfe ich gleich weg.

Rechnungen von echten Wertsachen, wie Schmuck, oder ein teures Musikinstrument, hebe ich so lange auf, wie ich das Wertstück besitze, denn sowas kann man ja evtl. mal verkaufen wollen. Da ist ein Preisnachweis ganz nützlich.

Aber generell reicht es, den Papierkram 2, höchstens 3 Jahre aufzuheben.

Vielen Dank!

Da es ja ein Einkaufsnachweis ist, mit Kaufdatum, würde ich sagen, mindestens solange, wie Garantie oder Gewährleistung Gültigkeit hat. Ich hebe allerdings nicht den Papierkram auf, sondern scanne es ein und speicher es als PDF ab, ist platzsparender und aufgeräumter.

Ich bewahre sie 2 Jahre auf, so lange hat man Garantie oder Gewährleistung darauf.

Was möchtest Du wissen?