Wie lange Pflanzen bei Umtausch zur Abholung aufbewahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich würde mich solange um die Pflanzen kümmern, bis DHL kommt und sie abholen will. Aber das ist schwierig falls du sie einpflanzen möchtest, du solltest einen Termin vereinbaren können, da du die Pflanzen ja nicht erst ausgraben kannst wenn DHL kommt, das dauert ja auch bis du alle ausgegraben und wieder eingepackt hast.

Aber einpflanzen musst du sie ja nicht unbedingt. Du kannst sie auch im Topf lassen und dann einfach in den Karton tun, wenn DHL kommt. Du solltest sie nur ausreichend gießen und sie möglichst an einen Ort stellen, der den Bedinungen der Bambusse enspricht. Falls dir die Töpfe zu klein vorkommen oder du eine Umtopfung für notwendig hältst, topf sie in größere Plastikbehälter, aber keine Tonbehälter um.

Im Karton hätte ich sie auf keinen Fall gelassen, da wären sie höchstwahrscheinlich nach bestimmter Zeit eingegangen. Über die Haftung ließe sich dann streiten.

Hat der Verkäufer ausreichende Maßnahmen getroffen, um die Pflanzen ordungsgemäß zu versenden und sie kamen innerhalb der angegebenen Lieferfrist an, dann müsste er keine Haftung übernehmen. Hättest du sie dann im Karton gelassen und sie wären kaputt gegangen, hättest du dafür haften müssen, weil du sie ja sozusagen kaputt gehen lassen hättest.

Also: An geeignet Standort stellen, der den Pflanzen gefällt, nach Bedarf der Pflanzen gießen, nach Bedarf auch in etwas größere Plastiktöpfe umtopfen. Wenn DHL dann zum Abholen kommt, brauchst du sie ja lediglich noch in den Karton bzw. Verpackung geben, in der die Pflanzen verschickt wurden.

Hoffe, da konnte ein bisschen weiterhelfen. Gruß

Hallo, erstmal vielen Dank für die Mühe und die umfangreiche Antwort.

Mir ist schon klar, dass ich die Pflanzen nicht im Karton lassen kann. Sie stehen auf der Terasse und werden von mir zur Zei ausreichend verpflegt. Mein Problem ist jedoch: Wie lange muss ich das machen ?

Die Pflanzen stehen nun in der dritten Woche hier. Der Verkäufer sagte mir vor ca. 1-2 Wochen, dass eine Abholung veranlasst wäre, jedoch könne er mir keinen Termin sagen....soweit, sogut....meiner Meinung nach müsste doch aber längst jemand hier gewesen sein.

Ich habe mir schonmal überlegt, dass ich den Paketboten bitte, am gleichen oder nächsten Tag nochmal wieder zu kommen, indem ich ihm die Situation erkläre. Nun kommt aber keiner.

Ich meine nicht, dass es ein drittes mal meine Aufgabe ist, den Verkäufer zur Abholung aufzufordern. Wenn keiner kommt...Pech.

Frage also: Wie lange muss ich auf die Abholung warten, bis ich nicht mehr damit rechnen muss ?

@benjaminbbaum

Eine ganz genau Antwort darauf weiß ich nicht...aber kümmere dich einfach solange um die Pflanzen, bis die abgeholt werden. Wenn du dich nicht mehr um die Pflanzen kümmerst und sie gehen kaputt, dann können sie nicht mehr abgeholt werden und du musst sie behalten und bezahlen.

setz ihm doch eine Frist, schriftlich, mit Einschreiben,

ala

S0llten die Pflanzen nicht bis zum ... abgeholt worden sein, werde ich sie kostenpflichtig entsorgen und Ihnen die Entsorgungskosten in Rechnung stellen ;-)

eBay Paket nicht erhalten - angeblich nicht an Packstation abgeholt - wer ist in der Beweispflicht?

Hallo!

Verkäufer A etwas bei eBay versteigert. Käufer B hat den Zuschlag bekommen und den Warenwert inkl. Versand (Gesamtsumme 10€) an den Verkäufer A per Banküberweisung bezahlt (Verkäufer A hat nur Banküberweisung/Barzahlung bei Abholung angeboten).

Käufer B ist aus beruflichen Gründen tagsüber nicht zu Hause und deshalb sollte das Päckchen (ohne Sendungsnummer) an eine Packstation geschickt werden.

Nach Aussage von Verkäufer A wurde das Päckchen (ohne Sendungsnummer) am 28.07.2014 bei der Post (DHL) abgegeben (nur Quittung über Kauf von Paketmarke vorhanden, kein Beleg, dass es an eine bestimmte Adresse ging, da es keine registrierte Sendung ist).

Somit hätte das Päckchen im Regelfall am Dienstag, 29.07.14, bzw. am Mittwoch, 30.07.14, die Packstation erreichen müssen, was es aber nicht tat.

Nachfragen von Käufer B konnten nicht beantwortet werden, da das Päckchen nicht verfolgt werden konnte.

Laut Verkäufer A kam das Päckchen am Dienstag, 05.08.14, zu ihm zurück, mit dem Vermerk, Käufer B hätte es nicht von der Packstation abgeholt.

Käufer B behauptet aber, dass Päckchen sei dort nie eingetroffen/er hätte keine Benachrichtigung über den Eingang des Päckchens erhalten (kann aufgrund fehlender Sendungsnr. nicht geprüft werden, voraussichtlich auch nicht von DHL, Anfrage an DHL wurde gestellt).

Käufer B hat aber in der Woche 28.07.14 - 02.08.14 noch weitere Pakete von der Packstation abgeholt, sodass das genannte Päckchen auf jeden Fall wäre mitgenommen worden.

Bei der Packstation ist es so, dass es für jedes Paket eine TAN gibt (bei mehreren Paketen ist es zwar die selbe TAN, aber es kommt immer pro Paket eine SMS). Bei Käufer B gingen in der Woche 3 SMS von DHL ein und es wurden 3 Pakete aus der Packstation entnommen (Fächer wurden geprüft ob sie auch leer sind!)

Käufer B will entweder den erneuten Versand der Ware oder sein Geld zurück. Verkäufer A würde die Ware erneut versenden, wenn Käufer B erneut das Porto überweist (was Käufer B nicht möchte, um dem VK nicht noch mehr Geld in den Rachen zu werfen).

Verkäufer A will Käufer B kein Foto vom Karton schicken (zur Prüfung ob die Adresse richtig aufgeschrieben wurde / der Vermerk von der Post darauf steht). Käufer B kann also nicht restlos auschließen, einem Betrüger aufgesessen zu sein.

Ein eBay Fall wurde eröffnet.

Wer ist in der Beweispflicht was das Paket betrifft?

Muss der Verkäufer beweisen, dass das Paket zurück gesendet wurde oder muss der Käufer beweisen, dass es nicht bei ihm eingegangen ist / er von DHL keine Benachrichtigung erhalten hat?

...zur Frage

Kleiderkreisel und ebay-kleinanzeigen?

Hallo Leute, ich habe da eine Frage an euch,

und zwar würde ich mir gerne 2 paar Schuhe zulegen. Das eine paar ist auf Kleiderkreisel das andere auf Ebay-Kleinanzeigen. Beide Verkäufer bieten PayPal an.

So viel ich weiß bin ich bei Kleiderkreisel auf der sicheren Seite. (bin mir aber auch nicht 100% sicher) auf ebay-kleinanzeigen habe ich aber kein Käuferschutz.

Wie soll ich die Schuhe auf Kleiderkreisel kaufen? Habe mich mit dem Verkäufer in Verbindung gesetzt und schon alles ausgemacht, wann ich das Geld überweise (paypal) usw. Auf Kleiderkreisel gibt es aber so eine möglicheit "Geldbeutel" wie funktioniert das und was ist das? Kann ich damit auch die Schuhe kaufen? Und was wäre das sicherste für mich? Dazu muss ich sagen das sind keine billigen schuhe kosten schon paar hundert Euro deswegen würde ich wirklich gerne einen SICHEREN kaufen machen das ich nicht abgezockt werde. Wie soll ich die Schuhe jetzt kaufen? Einfach mit Paypal bezahlen und gut ist oder doch mit diesem "Geldeutel" gibt es da Spezialisten unter euch die sich damit auskennen und mir sagen können was das sicherste für mich wäre?

Das andere Paar schuhe wird auf Ebay-Kleinanzeigen angeboten. Der Verkäufer ist am anderen Ende Deutschlands, deswegen ist Abholung unmöglich. Was wäre der SICHERSTE kauf für mich? Soll ich ihn das Geld mit Paypal überwiesen (Verkäufer bietet PayPal an) habe ich dann einen PayPal Käuferschutz? Oder wie soll ich es machen?

Zusammengefasst: Wie kaufe ich auf Kinderkreisel am sichersten? PayPal oder "Geldbeutel" (oder noch was anderes) Und wie Kaufe ich ab Ebay-Kleinanzeigen am sichersten? PayPal? Oder doch noch eine andere Möglichkeit?

...zur Frage

Was tun, wenn man bei eBay Kleinanzeigen keine Ware erhält?

Wahrscheinlich leider einem Betrüger aufgesessen: Bei eBay Kleinanzeigen per Überweisung bezahlt und keine Ware erhalten. Ich weiß, macht man eigentlich nicht, aber die ganze Sache klang aus unterschiedlichen Gründen extrem glaubwürdig und seriös. Unter anderem war eigentlich nur Abholung und Barzahlung angeboten worden. Erst auf explizite Nachfrage hat der Verkäufer auch Versand angeboten.

Inzwischen kam von eBay eine Mail, dass der Account des Verkäufers wegen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen gesperrt wurde - also gab es wohl noch mehr betrogene Käufer. Nun besteht aber noch Kontakt zum Verkäufer, der weiterhin versucht, die Angelegenheit in die Länge zu ziehen. Das Paket sei angeblich längst unterwegs. Auf die Frage nach der Sendungsnummer geht er nicht ein.

Was sollte man jetzt tun? Anzeige bei der Polizei erstatten? Die Kontonummer liegt natürlich vor. Ob der Name stimmt, weiß ich nicht. E-Mail-Adresse und korrekte Handynummer liegen vor, aber keine Postadresse.

Aber was, wenn es doch kein Betrug ist? Ich will natürlich nicht unberechtigt Anzeige erstatten, aber kann mit der Angelegenheit natürlich auch nicht ewig warten. Die Nachricht von eBay deutet darauf hin, dass es noch mehr Opfer gibt, also sollte das möglichst schnell gestoppt werden. Irgendeinen Tipp, was man dem Verkäufer schreiben könnte?

Und letztendlich: Ja, das Geld ist wahrscheinlich weg, aber welchen Weg gäbe es zivilrechtlich? Es handelt sich um eine Summe zwischen 500 und 1000 Euro, da wäre es schon wirklich, wirklich nett, das Geld wiederzusehen...

ERGÄNZUNG:

Der Verkäufer antwortet weiterhin auf Mails. Wäre es vielleicht eine Idee, irgendwie weitere nützliche Informationen aus ihm herauszulocken?

Und: Er hatte ja ursprünglich immerhin nur Abholung und Barzahlung angeboten. Ist das ein üblicher Trick?

...zur Frage

Wie kann ich mein Recht auf Rücktritt vom Kaufvertrag durchsetzen?

Hallo, Ich habe vor etwas mehr als 6 Monaten eine Maus für den PC gekauft. Die erste die ankam, war defekt, wurde vom Verkäufer (gewerblich) aber anstandslos umgetauscht, er hat auch die Rücksendekosten übernommen. Jetzt war die Maus aber schon wieder kaputt, der Kleber lief überall unter den angeklebten Teilen raus und sie hat sich auch dauernd disconnected(kabelmaus). Daraufhin habe ich den VK angeschrieben, der weigerte sich jedoch beharrlich, die Rücksendekosten zu übernehmen. Daraufhin schrieb ich eBay an, und um dort zu schlichten, übernahmen die das Porto. Nach 2 Wochen war die Maus immer noch in Reperatur und man sagte mir, dass das wohl bis zu 8(!!!) Wochen dauern könnte! Daraufhin habe ich dem VK eine Frist von einer weiteren Woche (mit genauem Datum) gegeben um mir eine reparierte oder umgetauscht er Maus zu schicken, sonst würde ich vom Kaufvertrag zurücktreten Die E-Mail wurde beantwortet, sie haben sie also definitiv bekommen. Aber natürlich kam keine Maus. Also schickte ich denen eine E-Mail in der ich meinen Rücktritt verkündete. Es kam jedoch nur ein nein zurück, die Frist hätte mit denen abgestimmt werden müssen. Auf eine weitere böse E-Mail, dass das nicht stimmt mit einem beweislink von einem Anwalt kam nur zurück, dass die Zeit nicht genug wäre und jetzt eine angemessene Frist liefe, ich würde meine Maus in spätestens 8 Wochen bekommen. Das kann doch nicht sein? Ich weiß, dass ich nach Fristsetzung ohne Ergebnis zurücktreten kann. Der VK ignoriert das aber. eBay/paypal kann keinen Fall mehr öffnen, da es schon zu lange her ist.

Kann ich jetzt noch irgendwie mein Recht ohne Anwalt durchsetzen? Weil bei so einem kleinen Betrag lohnt ein Anwalt wohl eher nicht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?