Wie lange muss man nach Arbeitslosigkeit wieder arbeiten, um erneut 1 Jahr volles Arbeitslosengeld

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
2. Antwort:

Anspruch auf Arbeitslosengeld haben Arbeitnehmer, die

  • arbeitslos sind
  • sich bei der Agentur für Arbeit
    arbeitslos gemeldet und
  • die Anwartschaftszeit erfüllt haben.

Anwartschaftszeit:

Die Anwartschaftszeit hat erfüllt, wer in der Rahmenfrist mindestens zwölf Monate in einem Versicherungspflichtverhältnis gestanden hat.

Damit erhält man aber noch lang nicht ein volles Jahr ALG 1.

Bei mindestens 12 Monaten Beschäftigung hast Du Anspruch auf 6 Monate ALG 1

16 Monaten Beschäftigung hast Du Anspruch auf 8 Monate ALG 1

20 Monaten Beschäftigung hast Du Anspruch auf 10 Monate ALG 1

24 Monaten Beschäftigung hast Du Anspruch auf 12 Monate ALG 1

@geige

Hast du RECHT!!

Die Hauptvoraussetzung für den Bezug von Arbeitslosengeld ist:

in einer Rahmenfrist, die vor der der Arbeitslosigkeit liegt und die drei Jahre beträgt, muss mindestens 360 Tage beitragspflichtig gearbeitet worden sein, d.h. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt worden sein. Achtung: Ab dem 1. Februar 2006 wird die Anwartschaftszeit nur noch dann erfüllt, wenn man innerhalb der Rahmenfrist von zwei Jahren (statt bisher drei) mindestens ein Jahr versicherungspflichtig war.

Sofern sich noch nichts geändert hat muss man 2 Jahre in einem Versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis stehen.

Was möchtest Du wissen?