Wie lange kann es dauern das man bencharichtigung über fahrerflucht bekommt?

9 Antworten

Dem Fahrer muss nachgewiesen werden, dass er den Unfall bemerkt hat, um ihn wegen Fahrerflucht zu belangen. Daher erscheint es sinnvoll, einen Rechtsanwalt einzuschalten, falls die Behörden tatsächlich mal vor der Tür stehen. Es sei denn, man hält an, schaut sich den Schaden an und fährt weiter, dann sollte die Rechtslage eindeutig sein...

Die "Benachrichtigung" erfolgt durch eine Polizeistreife persönlich und unverzüglich, sobald der Halter bzw. der Standort des betreffenden Fahrzeuges bekannt ist. Dabei sollen vor allem Unfallspuren am betreffenden Fahrzeug gesucht und dokumentiert werden.

das kann schnell gehen. oder auch lange dauern, wenn es ein verfahren gibt, dann wirds richtig teuer. also am besten nie abhauen, die versicherung zahlt es doch auch.....

Zu dem Zeitpunkt, an dem man deine Daten noch vor der Verjährungsfrist ermittelt hat, steht die Polente auf der Matte.

Kommt drauf an, wie lange die Ermittlungen dauern, also entweder gleich oder später oder nie.

Aber wenn du den Unfall nicht bemerkt hast, ist das auch egal - überraschen würde dich der Besuch der Polizei auf jeden Fall. Und wenn sie nicht kommt, wirst du sie auch nicht vermissen. ;-)

Max. eine Woche, dann hat dich die Polizei am Haken und nach weiteren 4 Wochen kommt Post vom Staatsanwalt... Achja und nachdem deine Versicherung den Schaden bezahlt hat, schreibt sie dir einen ganz freundlichen Brief, in welchem sie die Summe von dir zurückfordert; zahlbar binnen 14 Tagen ! 100%, max. 5.000€.

Was möchtest Du wissen?