Wie lange dürfen Eltern wirklich Hausarrest geben?

5 Antworten

Eine Eindeutige Antwort kann es da nicht geben.

Es kommt immer auf die äußeren Umstände und den Grund an.

Jedenfalls darf Hausarrest solange gegeben werden wie ein wirklicher Grund besteht. Nicht aus Elternsicht sondern wirklich objektiv.

allerdings muss dem Kind auch die Chance zur Bewährung gegeben werden.

frage sie doch ob eine möglichkeit besteht den hausarrest zu verkürzen, einen deal ausmachen wie den müll raus bringen und früstück machen zb, ansonsten mache ihnen klar dass dies freiheitsentzug ist und lebenszeit unbezahlbar ist, vorallem die jugendzeit sollte man geniessen können, einen jugendlichen mit freiheitsentzug zu bestrafen ist der falsche weg, aber versuche vorerst deals auszuhandeln

(1) Die Strafe des einfachen oder strengen Hausarrestes darf nur bei Überwiegen erschwerender Umstände verhängt werden. Der Hausarrest darf vier Wochen nicht übersteigen.
(2) Während der Zeit des Hausarrestes ist der Strafgefangene in einem besonderen Einzelraum anzuhalten; bei Strafgefangenen, die in Einzelhaft angehalten werden, kann in leichteren Fällen im Straferkenntnis angeordnet werden, daß sie den Hausarrest in ihrem gewöhnlichen Haftraum zu verbüßen haben. Der Strafgefangene entbehrt während dieser Anhaltung die im § 109 Z 3 genannten Rechte und die ihm gewährten Vergünstigungen, soweit nicht bei einfachem Hausarrest einzelne dieser Rechte oder Vergünstigungen zur Erreichung des erzieherischen Strafzweckes im Straferkenntnis ausdrücklich aufrechterhalten werden. Bei der Bewegung im Freien ist der Strafgefangene von anderen getrennt zu halten. Der Strafgefangene darf nur mit Arbeiten beschäftigt werden, die im Haftraum verrichtet werden können.
(3) Wird strenger Hausarrest verhängt, so ist im Straferkenntnis für die Dauer des Hausarrestes zumindest eine der nachstehend angeführten Maßnahmen anzuordnen:
1.Beschränkung der Zeit, in der der Haftraum künstlich beleuchtet wird;
2.Entzug der Arbeit.

Ähm, ist das nicht für Erwachsene Verbrecher?

@LordPhantom

Nein, dies gilt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.

Sie dürfen es - aber ich finde es unsinnig. Meine Kinder bekamen nie welchen - es gibt auch andere Bestrafungsmethoden.

Es fing so gut an - und dann ließ es stark nach in deinem Beitrag.

Da schon meine Mutter (Jg. 1931) Hausarrest für großen Schwachsinn hielt, kann ich dir nicht sagen, wie lange Eltern diese sinnlose Bestrafung aufrecht erhalten dürfen.

Was möchtest Du wissen?