Wie lange dauert es nach dem Tode eines Verwandten, bis man vom Nachlassgericht über die Erbschaft benachrichtigt wird?

5 Antworten

Gab es ein Testament? Wenn ja, wird man nach der Eröffnung informiert, wenn man Erbe ist. Wenn es keines gibt, muss ein Erbschein beantragt werden von den Erben. Und über die Erbschaft als solche informiert das Gericht nicht, wenn dann nur über den Umstand, dass man Erbe geworden ist (Testament). Um den Nachlass müssen sich die Erben dann selbst kümmern.

Das Nachlassgericht kann sich nur melden, wenn ein Testament hinterlegt ist. Also am besten einmal nachfragen, und fragen wann es zur Testamentseröffnung kommen könne.

Wenn man ein Haupterbe ist (Kinder  etc) dann  3 Monate. 

Solange bis irgendjemand einen Erbschein beantragt.

Was möchtest Du wissen?