Wie lange dauert die Ausstellung einer Löschungsbewilligung?

2 Antworten

die Löschungsbewilligung selbst ist schnell ausgestellt. Es kommt etwas darauf an, wie lange die Bank zur Prüfung braucht, ob sie der Löschung zustimmen können. Die Dauer der Löschung der Grundschuld ist abhängig vom jeweiligen Grundbuchamt und kann bei bestimmten Bundesländern mehrere Wochen bzw. sogar Monate dauern.

Die Löschung einer Grundschuld ist mit Notar- und Grundbuchkosten verbunden. Diese Kosten kann man sparen, wenn man die Grundschuld nicht löschen lässt. Die Grundschuld wird dann zur sogenannten "Eigentümergrundschuld". Die Bank kann aus der Grundschuld keine Forderungen geltend machen, denn sie muss nachweisen, dass sie noch Forderungen aus der Grundschuld hat. Die Darlehen auf meinem Haus sind schon seit knapp 10 Jahren getilgt, und die Grundschulden stehen immer noch im Grundbuch. Viele Grüße Helmuthk

Ganz so einfach ist es nicht. Eine Grundschuld wird nicht automatisch zur Eigentümergrunbdschuld wenn die zugrunde liegende Forderung nicht mehr valutiert. Es bleibt dinglich eine Fremdgrundschuld für die Bank, selbst wenn sie bereits Löschungsbewilligung erteilt hat, so lange, bis die Grundschuld gelöscht ist oder an den Grundstückseigentümer abgetreten wird und die Abtretung im Grundbuch vollzogen wird. Verzichtet die Bank auf die Grundschuld wird sie zur Eigentümergrundschuld. Anders war/ ist es bei früher üblichen Hypotheken. Wenn die Hypothek getilgt war, wandelte sich die Hypothek kraft Gesetzes zur Eigentümergrundschuld, uch ohne Verlautbarung im Grundbuch.

Was möchtest Du wissen?