Wie lange darf sich ein Anwalt zeitlassen,mit der Beantwortung von 2 Fragen,die ich per E-Mail vor 6 Wochen gestellt habe?

2 Antworten

kein anwalt hat eine art "gesetzliche" pflicht, solche beratungsgutscheine annehmen zu müssen, sondern das ist immer eine eigene entscheidung, ob er sich mit solchen mandaten beschäftigt oder nicht.

wie waren denn die gemeinsamen planungen zwischen dir und dem anwalt nach dem erstgepräch? hat er irgend etwa zugesagt. hast du eine prozessvollmacht unterchrieben?

das macht eben mehr arbeit, etwa so wie mandate über PKH abzurechnen.

Er hat es mir gleich zu Anfang beim Erstgespräch gesagt,ich soll mir einen Beratungsschein holen.Habe ich dann auch und gleich am nächsten Tag abgegeben.Zwischenzeitlich habe ich dann auf Neuerungen in dem Fall reagiert,mich bei Ihm gemeldet und dann Ihn wegen weiterer Details per Email Fragen gestellt,weil er sich nicht telefonisch zu bekommen ist.1 x hat er geantwortet,aber nicht auf meine Fragen,sondern Drumherum geredet.

@DeBeukela

dann check doch mal ab, welche/wieviel leistungen dieser beratungsgutschein beinhaltet. wenn es nur ein gespräch ist, dann ist er bereits "verbraucht" und ohne neuen auftrag/mandat macht der anwalt keinen finger krumm.

Ruf täglich an, werde so richtig lästig!

Er "darf" sich Zeit lassen - aber du kannst das verkürzen!

Was möchtest Du wissen?