wie lange darf ein originaler song als hintergrundmusik in meinem video bei youtube sein?

4 Antworten

Du darfst einen Originalsong überhaupt nicht ohne Genehmigung verwenden - nicht mal eine Sekunde davon. Schau mal bei Soundtaxi.net oder Jamendo. Die haben lizenzfreie Musik. Wobei Soundtaxi auch einen Teil lizenziert, aber das steht dann dabei. Auf Jamendo laden unbekannte Künstler ihre Musik hoch, damit sie bekannt wird. Die Titel dort sind lizenzfrei und dürfen bzw. sollen - evtl. gegen eine kleine freiwillige Spende an den Künstler - verbreitet werden.

NE, du kannst eine Musik so viel ich weiß 10-15 Sekunden lang benutzen! Weil Youtube nicht weiß ob es ein Remix oder ein original Song ist, denn wenn es ein Remix ist der viel Veränderung mit dem Original hat oder aus 2 Songs Besteht wird das Copy-right (oder in Deutschland Urheberrecht) auf den Remix Ersteller Geleitet! 

 

Meines Wissens über Urheberrecht darfst Du die gar nicht benutzen auch keine paar Sekunden - Ohne Erlaubnis einzuholen oder dafür zu Bezahlen darf nur GEMA freie Musik, Eigenkompositionen oder Musik die unter Creative Commons läuft benutzt werden.

Auf Youtube ist die GEMA soweit ich weiss so dreisst das sie selbst dann Kohle haben will wenn die Künstler einverstanden sind das die Musik da läuft... Ich kenne eine Band (Botany Bay) wo die GEMA versucht hat die Band zu verpflichten die Musik nicht zu verschenken..Nun nach jahrelangen Rechtsstreit dürfen sie es

Hörensagen ohne wirkliches Wissen bringt auch nicht weiter. Die GEMA hat keine Verlagsrechte inne, kann Veröffentlichungen also weder erlauben noch verbieten. Zudem ist die GEMA rechtlich nicht in der Lage, ihre eigenen Mitglieder zu verklagen. Die Mitglieder selbst haben es in der Hand, ihre Werke online kostenlos oder nicht kostenlos anzubieten. Wenn sie - wie z.B. Deichkind - sich zum Kassieren entscheiden, dürfen sie sich nicht wundern, dass Youtube oder ihr eigener Musikverlag Videos sperren lässt, um nichts zahlen zu müssen.

Eigentlich geht es nicht um 5, 10 oder 30 Sekunden, sondern darum, ob ein Werk oder eine Phrase "wiedererkennbar" sind. Sind sie es, so benötigt man zur kommerziellen Verwertung (JA, Youtube IST kommerzielle Verwertung!) die Genehmigung der Original-Rechteinhaber. Das ist fundamentales Urheber- und Verwertungsrecht und hat mit der GEMA nichts zu tun.

Diese sperrt auch keine Videos auf Youtube... aber das Geschäftsgebaren von Google/Youtube ist ein ganz anderes Thema.

Die Rechteinhaber hinterlegen bei Youtube so genannte content IDs ihrer Musik. Im Erkennungsfall treten die vom Rechteinhaber hinterlegten Richtlinien in Kraft. Das kann Sperrung bedeuten, aber auch Zwangswerbung ist möglich oder im Extremfall ein Antrag über's Gericht beim Provider, den illegaler Uploader festzustellen (um ihn zu verklagen). Insofern ist eine einfache Sperrung noch das Beste, was Dir passieren kann.

Egal was der Google-Konzern an Propaganda so veröffentlicht oder über seine Lobbybüros verbreiten lässt: nur in Deinem Userbereich wirst Du bei einer Sperrung korrekt informiert. Im oben beschriebenen Fall wirst Du dort auch sehen, wer der Rechteinhaber an "Hangover" ist. Jedenfalls nicht die GEMA, das ist ausgeschlossen.

Was möchtest Du wissen?