Wie lange darf ein Auto auf einem öffentlichen Parkplatz stehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey

nja theoretisch bekommst du ihn ja mitm Starterkabel, bzw etwas Muskelkraft weg, wenn die Batterie nicht wirklich ganz hin ist. Aber du hast sowieso kein subjektives Recht darauf, außer vllt er verparkt deine Einfahrt(bin ich mir auch nicht ganz sicher, glaub auch nur wenn du es bei der Behörte beantragt hast)

Bei uns in Österreich darf du solange das Fahrzeug ein (gültiges) Kennzeichen hat auch mit einem Defekt auf einem öff. Parkplätzen stehen (sofern dort kein Parkverbot bzw. eine Kurzparkzone ist und nichts ausläuft zB die kaputte Batterie, dh vom Fahrzeug eine Gefahr für Umwelt bzw. Gesundheit ausgeht ) also eigentlich dürfe das Auto bis auf Weiteres vorm abschleppen sicher sein, außer die stellen wieder Parkverbotsschilder hin.

Danke für die ausführliche Antwort :-)

Solange ein Auto TÜV hat, darf es wohl dort parken. Nur für Wohnmobile gibt es Beschränkungen. Klemm doch mal einen Zettel mit dem Hinweis auf den anderen Parkplatz unter den Scheibenwischer.

Vielen Dank :-)

Nur für Wohnmobile gibt es Beschränkungen.

Nein, Du meinst sicher Anhänger?

@Crack

Nein, auch Wohnmobile. Zumindest in Hessen ist das so. Ich glaube max. Standdauer 2-3 Monate. Darüber war ich erst auch erstaunt.

@WZ1955

Und wo soll das geregelt sein?

Es gibt den §12 Abs. 3b der das Parken von Anhängern länger als 2 Wochen verbietet.

Das betrifft aber keine Wohnmobile.

Auch ohne TÜV. Es muss nur zugelassen sein.

du kannst gern das ordnungsamt bei euch anrufen darauf aufmerksam machen

Ach nö, will ich ja gar nicht :-) aber interessant zu wissen, danke!

Kann ich als Anwohner nun einen Zettel hinterlegen und das entsprechend verlangen

Nein. Auch mit leerer Batterie ist das Auto ja grundsätzlich fahrfähig - es ist nur vorübergehend nicht fahrbereit. Da braucht nur jemand mal anschieben und schon läuft es wieder.

wie das funktioniert und was man da für Möglichkeiten hat

Wie es funktioniert? Das Anschieben? Möchtest Du nicht lieber Starthilfe geben? Das ist schonender für das Fahrzeug. Wie man es richtig macht, steht in der Betriebsanleitung.

Wie es funktioniert? Das Anschieben? Möchtest Du nicht lieber Starthilfe geben? Das ist schonender für das Fahrzeug. Wie man es richtig macht, steht in der Betriebsanleitung.

Was für ein Witz ;-) dennoch danke, ich bin kein Autofreak und kenne mich nicht damit aus, wie man eine Batterie wieder zum laufen bringt, bitte entschuldige :-)

@skunkhh1988

kenne mich nicht damit aus, wie man eine Batterie wieder zum laufen bringt

Macht ja nix. Gerade im Zeitalter von Bordcomputer, elektronischer Zündung usw. muß man ja auch etwas vorsichtiger sein. Daher mein Tipp, im Notfall die Betriebsanleitung des Fahrzeuges zu beachten. Ich mußte schon mal Starthilfe leisten und hätte ohne Bordbuch überhaupt keine Stelle gefunden, an welcher ich die "Überspielkabel" hätte anklemmen können. Aber ich finde es prima, daß Du einem anderen Autofahrer Deine Hilfe anbieten möchtest. Das ist inzwischen ja auch schon fast eine Seltenheit geworden ;)

Wenn der Wagen morgen die Bauarbeiten behindert wird er zu Lasten des Halters umgesetzt .

Was möchtest Du wissen?