Wie lange braucht ein Anwalt um ein schreiben aufzusetzen?

2 Antworten

Hi,

ein Anwalt hat nicht nur Deinen Fall liegen, sondern noch viele weitere. Die meisten Fälle sind komplexer / anspruchsvoller, wo mehr Arbeit ins Land geht.
Zudem musst Du bedenken, dass Feiertage waren - also ab morgen sollte es losgehen, langsam.

LG

Dir ist schon klar, dass so ein Anwalt sehr teuer ist?

Unser letzter Brief vom Anwalt hat 500€ gekostet.

Um welche Förderung geht es denn, und in wie fern ist die Firma da verpflichtet zu leisten?

Alleine den Brief zu schreiben wird nicht 500€ gekostet haben...

Da war wohl drumherum noch ein wenig mehr, weswegen es teurer wurde.

@skychecker

Nö, das war ein recht einfach gelegener Fall.

Das war in der Tat nur ein Brief, den ich GsD nicht bezahlen mußte.

@skychecker

Das kommt auf den Streitwert an und darauf ob ein Stundenhonorar etc. vereinbart wurde. Die Erstberatung gegenüber einem Verbraucher ist gedeckelt aber das Schreiben eines Briefes gehört nicht mehr dazu.

Das beantragen eines Mahnbescheids kostet zB. bei einem Streitwert von 100000 EUR etwa 1026+20+19%= 1245 EUR.
http://www.buzer.de/gesetz/2875/a40814.htm

Normal ist der 1,3 fache Satz der Wertgebühr (+20 EUR +19%):
http://www.refrago.de/rechtsanwaltsgebuehrentabelle_nach_rvg-ab_01.08.2013.html

Und dann ist egal ob er einen oder 10 Briefe schreibt etc.

Was möchtest Du wissen?