wie lang muss ein auto abgemeldet sein um es mit einer neuen versicherung wieder anzumelden?

5 Antworten

ganz so einfach ist es nicht mit einfach ab- und wieder anmelden, da eine An- und Abmeldung, wenn kein Halter und VN-Wechsel erfolgt, keinen Versicherungswechsel begründet....

  1. Kfz.-Versicherung laufen immmer jährlich (es sei denn ein Exot ist darunter) und damit Kündigungsfrist zum 30.11 bzw. bei Beitragserhöhung

  2. sollte doch aus Versehen kein Kündigung mehr möglich sein, wird der jüngere Vertrag wegen Doppelversicherung aufgelöst

Also ummelden .. sprich von einem zum anderen Besitzer.. geht von ein auf die andere Minute, wenn die Beamten beim Kreis entsprechend arbeiten.. Falls Du die Versicherung wechseln willst, dann schriftlich bis 30.11.mit der Bitte um schriftliche Bestätigung des Einganges der Kündigung.. sonst kanne es passieren, das die jetzige Versicherung sagt, dass sie das Schreiben nicht bekommen hat.. ggf. auch noch mal anrufen.. bei einer Beitragserhöhung kann man jede Versicherung kündigen..

Sorry, aber ihr schreibt hier alle Blödsinn!!!! Ein Fahrzeug kann man nicht einfach abmelden und dann wieder bei einer anderen Versicherung anmelden, da die Erstversicherung die "älteren Rechte" hat! Ein Versicherungswechsel geht nur zur Hauptfälligkeit der jeweiligen Versicherung (natürlich muss die Kündigungsfrist eingehalten werden)! Ein sogenannter unterjähriger Versicherungswechsel ist nur möglich, wenn man ein neues Fahrzeug (Fahrzeugwechsel o.ä.) hat oder sich Halter UND Versicherungsnehmer ändern.

das auto kann jeder zeit abgemeldet werden und am nächsten tag wieder neu zugelassen werden. zudem kann man eine kfz versicherung immer zum 30. november kündigen jedes jahr aber das habt ihr wohl verpasst ihr könnt das auto auch am selben tag anmelden würde euch aber einen anderen versicherungsnehmer empfehlen zudem fraglich ob das an und abmelden nicht teurer kommt als das was ihr bei der anderen versicherung spart....

Hallo liebe Leute, also ehrlich, hier wird ja alles durcheinander geschrieben...... 1. einen typischen, standard VR-Wechsel (VN+Halter + gleiches Fzg. wie bisher angemeldet) kann man immer zur Hauptfälligkeit des Vertrages durchführen. (i.R. ist dies der 01.01., sprich bis spätestens 30.11. muss die Kündigung beim bisherigen VR eingegangen sein!)

  1. bei einem Fahrzeugwechsel kann ich gleichzeitig und ohne Probleme ebenfalls auch den VR wechseln !

  2. ein unterjähriger VR-Wechsel ist nicht so einfach, denn wenn VN + Halter + selbes Fzg., dann kann ich den VR NICHT vor der Hauptfälligkeit wechseln! ES SEI DENN, VN + Halter wird eine andere Person, DANN kann auch der VR gewechselt werden, weil diese Person ja dann mit bisherigen VR-Gesellschaft NICHTS zu tun hatte....

  3. wenn ich als VN+Halter mein Fzg. bei VR- X abmelde, muss ein gewisser Zeitraum verstreichen (i.R. mind. 6 Monate, abhängig von den geltenden Allg. KFZ-Bedingungen) damit ich das gleiche Fzg. bei einem anderen VR als VN +Halter versichern kann

Was möchtest Du wissen?