WIE LANG BLEIBT EIN SCHUFA - EINTRAG BESTEHEN?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Vergleich ist eine Zahlungsstörung und wird in die Schufa eingetragen. Die Löschfristen ändern sich dadurch aber nicht. Wenn die Forderung bezahlt ist (so oder so), wird sie mit einem Erledigt-Vermerk versehen. Nach weiteren 3 Jahren wird sie aus den Einträgen vollständig gelöscht und beeinflußt nicht mehr den Score.

Hallo Mamue1968,

In der Regel werden die meisten Einträge mit Ablauf des 3. Kalenderjahres gelöscht. Also erst zum 31.12. des 3. Jahres nachdem ein Eintrag als erledigt gemeldet wurde. 

Die Ausnahme bilden Privatinsolvenzverfahren, die erst nach 10 Jahren endgültig aus Deiner Bonität gelöscht werden. 

Eine vorzeitige Löschung ist nur möglich, wenn der Eintrag fehlerhaft war oder Du eine Löschurkunde des zentralen Vollstreckungsgerichtes zu Gerichtsdaten vorweisen kannst. Auch gibt es seit 2012 bei der Schufa die Möglichkeit einer vorzeitigen Löschung, wenn der Verschuldungsbetrag nicht per Gerichtsbeschluss vollstreckbar ist, nicht 2.000 Euro überschreitet und innerhalb von 6 Wochen abbezahlt wurde.

Mehr zu Löschfristen kannst Du hier nachlesen: bonify.de/ein-ueberblick-der-loeschfristen

Liebe Grüße

Dein bonify Team 

Ein Überblick der Löschfristen - (Bank, Kredit, Schufa)

Es braucht immer drei volle Kalenderjahre nach der Löschung. Wenn also im Januar 2015 ein Vergleich geschlossen wird, bleibt der bis 31.12.2018 sichtbar.

Du kannst einmal jährlich eine Schufa-Anfrage kostenlos stellen.. Wenn in dem Auszug ungerechtfertigte Dinge stehen kannst Du die Schufa schriftlich um Löschung bitten.. auch diese Infos findest Du im Internet,b spw. auf der Seite der Schufa...

Geh dir eine schufa sebstauskunft besorgen. Wenn du dann alle beträge bezahlt hast. Kannst du mit einem anwalt durchsetzten das die deine einträge löschen.

Was möchtest Du wissen?