Wie läuft der offizielle Weg der Eintragung von Chiptuning ab?

1 Antwort

Richtig. Bescheinigung vom Tüv, das das verbaute Gerät für dein Auto zulässig ist die Bremsen auch bei höherer Leistung noch genügen, zur Zulassungsstelle bringen und dir die höhere Leistung in die Zulassungsbescheinigungen eintragen lassen. Oft braucht man einen Termin bei der Zulassungstelle, den man online bekommen kann. Dann wünsche ich deinem Auto und dir trotzdem ein langes Leben diroda

Super, dann hab ich das doch richtig verstanden. Danke!

@Bimmerpost

Übrigends sind das beim TÜV keine Beamten sondern Angestellete oder sogar Freiberufler.

KFZ-Kauf schiefgegangen

Mal eine Frage, bin gespannt wie ihr die Lage beurteilen würdet.

Person A verkauft ein Auto an Person B. Von Privat zu Privat. Es wird ein Kaufvertrag aufgesetzt in dem einige von Person B und Zeuge festgestellten Mängel eingetragen wurden.

Nun hat Person B, die es sich selbst nicht erklären kann, nur die Hälfte der notwendigen Papiere mitgenommen/mitbekommen. Zu Hause angekommen stellt Person B fest, es feht der Kaufvertrag und auch der Fahrzeugbrief. Person B kontaktierte daraufhin direkt Person A und verarbredete einen Tag, an dem Person C (befreundet mit Person B) vorbeikäme um die Papiere abzuholen. Doch Person A öffnete nicht die Tür. Person B kontaktierte Person A daraufhin wieder und bat darum die Papiere dann doch bitte an Person B zu schicken. Dies verweigerte Person A. Person A schlug vor die Papiere einem Kumpel von sich zukommen zu lassen, Person B könnte sie sich dort abholen. Dies ist Person B allerdings zu unsicher. Da Person B am Wagen zu allem Überfluss auch noch Mängel festgestellt hat, die nicht eingetragen wurden und von person A verschwiegen wurden, Person A beim Km-stand gelogen hatte (der wagen war deutlich mehr gefahren) und auch bei der Angabe des letzten TÜV gelogen hatte (angeblich im Sommer abgelaufen, nun stellt sich raus, der Wagen hat schon seit 3 Jahren keinen TÜV mehr), möchte Person B nun vom Kaufvertrag zurücktreten. Mit der Begründung, dass der Vertrag nicht vollzogen wurde, da Person A weder den Brief noch den Kaufvertrag rausrückt und Person B sich erheblich getäuscht fühlt.

So. Wer hat nun pech gehabt? Person A oder Person B Kann Person B die Person A wegen Betrugs anzeigen? Sollten die Parteien sich einen Anwalt nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?