Wie kommt einseitiger Verschleiß von Autoreifen zustande?

17 Antworten

Da kommen in erster Linie zwei Faktoren in Frage: Nicht der richtige Luftdruck auf dem Reifen, oder aber die Spur ist nicht optimal eingestellt.

wie verhält sich dein Wagen denn im "Geradeauslauf"?. Teste mal ob das Auto bei gerader Strecke (und ohne starken Gegenwind) auch wirklich geradeaus läuft. Wenn das der Fall ist, kannst Du die Möglichkeiten der Spur oder des Luftdruckes nämlich knicken. Der Renault-Megan der letzten Baureihe hatte mal das Problem, dass die verbauten Reifen sich einfach nicht mit dem Wagen verhielten. Ähnlich war das mit dem vorletzen Ford-Focus mit Pirelli-Reifen....

Kann sein das Du gar nichts falsch machst sondern das sich die Spur verstellt hat. Das kann passieren wenn Du z.B. durch ein Schlagloch gefahren bist. Es gehört aber auf jeden Fall behoben!

Noch eine Anmerkung: Neben der Spur kann auch der Sturz der Räder ("Schrägstellung") verstellt sein; dann verschleissen die Reifen mehr innen oder aussen. Ist der Verschleiss in der Mitte zu hoch, ist dein Luftdruck wohl etwas zu hoch; sind beide Kanten (gegenüber der Mitte) zu stark verschlissen, ist der Luftdruck zu niedrig.

du hast eine falsch eigestellte spur, bei deinem Wagen, schaffe ihn in die Werkstatt entweder die spur muss neu eingestellt werden oder Spurstangenköpfe, Querlenker sind auszuwechseln.. Spurstange kann allerdings auch verzogen/verbogen sein

Was möchtest Du wissen?