Wie komme ich aus der Zeitarbeit raus?

3 Antworten

Wenn du schon die ganze Zeit in der gleichen Firma arbeitest, würde ich mal nach einer Übernahme fragen. So bist du für sie doch viel teurer.

Hast du Kinder? Wenn nicht, kannst dies mit 40 ein Grund sein, warum es bei der Jobsuche schwieriger ist.

Französisch ist eine Sprache, die nicht jeder kann. Ich kann dir empfehlen, die Kenntnisse zu erweitern, da die meisten sich auf Englisch und Spanisch konzentrieren. Auch eine andere, weitere Sprache wäre nicht schlecht zB. Russisch, Tschechisch, Niederländisch, evt Chinesisch.

Auf was für Stellen bewirbst du dich? Hast du studiert oder wie hiess dein Ausbildungsberuf?

Ich weiß nicht genau, was du in die Bewerbungen schreibst, aber ich würde die Firmen nicht direkt mit der Nase draufstupsen, dass du über eine Zeitarbeitsfirma arbeitest.

Als was arbeitest du denn und welche fachliche Qualifikation hast du?

Ich arbeite als Sekretärin und beherrsche: MS Office sehr gut, Lotus Notus gut, Englisch fließend, Spanisch verhandlungssicher, Französisch Grundkenntnisse, Terminkoordnination in Outlook und Lotus Notes, Organisation von Besprechungen, Schulungen, Workshops und Dienstreisen, Reisekostenabrechnung, Erstellung von Präsentationen in PowerPoint, Zeitwirtschaft, Pflegen von Listen und Statistiken, Erstellen von Verträgen, Erstellung und Verwaltung von Organigrammen, Protokollführung in Meetings, usw.

@mysteriouswoman

Wow, ich bin beeindruckt. Du kannst eine ganze Menge, aber auf der anderen Seite ist der Markt an Sekretärinnen und Büro-Fachpersonal natürlich auch sehr überrannt. 

@Maikiboy29

Aber was bringt mir mein ganzes Können, wenn mich keine Firma fest einstellen will? Momentan habe ich einen Einsatz, für den ich zu überqualifiziert bin.

@mysteriouswoman

Es kommen bestimmt auch noch andere Einsätze bei denen dein Können mehr gefragt sein wird. Die meisten Personaler haben übrigens nichts gegen Zeitarbeiter, das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Du solltest dich einfach nebenher weiter bewerben und bis dahin versuchen so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln. 

@Maikiboy29

Ich habe schon eine ganze Menge Erfahrung. Leider sind die letzten 7 Jahre nicht meine einzige Erfahrung mit der Zeitarbeit. Ich war auch schon in jüngeren Jahren längere Zeit bei Leihfirmen beschäftigt. Gestern habe ich mal wieder meine Bewerbungsunterlagen checken lassen. Diese Bekannte arbeitet in einer Personalabteilung und findet meine Unterlagen spitze - aber dass ich so lange Zeitarbeiterin war/bin, könnte auf manche Personaler komisch wirken.

@mysteriouswoman

Man kann es grundsätzlich nicht jedem Personaler Recht machen. Wichtig ist, das man selber zu sich steht und hinter dem was man macht oder gemacht hat. Und Sie haben sich dafür entschieden lieber als Zeitarbeiterin möglichst viel Erfahrung in Ihren erlernten Beruf zu sammeln, anstatt auf der faulen Haut zu liegen. Machen Sie sich also nicht kleiner als Sie sind, sondern sein Sie ruhig auch ein wenig Stolz auf das was Sie geleistet haben. 

Hast du mal deine Bewerbung überprüfen lassen?

Schon x-mal, v. a. von Freunden und Arbeitskollegen, die mit ihren Bewerbungen erfolgreich waren und von Mitarbeitern verschiedener Personalabteilungen, die sich mit dem Thema auskennen.

Hast du die Möglichkeit dich bundesweit zu bewerben? Versuch es doch mal über "Wanted " auf Fb, nicht nur im eigenen örtlichen Bereich. Viel Erfolg und Geduld😎

@KaeteK

Leider nein. Solange meine Mutter noch am Leben ist, geht nur Süddeutschland. Es würde sie fertig machen, mich nur noch alle paar Monate zu sehen.

Süddeutschland ist doch eigentlich gut. An Mamas Liebe zu dir sollte es nicht scheitern. Arbeit wäre für dich wichtiger, zumal du ja auch an deine Zukunft denken mußt. Alles Gute!

@KaeteK

Nun ja, in Süddeutschland mangelt es bestimmt nicht an offenen Stellen. Das ist nicht das Problem. Ich bewerbe mich auch wirklich oft und gebe mir bei den Bewerbungen große Mühe, aber es ist frustrierend, wenn man nirgends eingeladen wird.

Was möchtest Du wissen?