Wie kann ich meinen Führerschein finanzieren? brauche rat

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich meine, mein FS nur Klasse B hat ca. 1300 Euro gekostet. Du musst sowieso nicht alles auf einmal bezahlen... Wenn man anfängt, geht es ja um Gebühren für die Matrialien und Anmeldung, die Prüfungen kosten was, dann gibt es Bearbeitungsgebühren, Fahrstundenkosten je nach Anzahl... Wenn die Fahrschule nett ist, darfst du in Raten zahlen. Ich glaub nicht das jeder die komplette Summe am Tag der bestandenen Prüfung in bar auf den Tisch legt. Du hast recht, es ist ein Gutes Gefühl, das mna das Ganze vom eigenen Geld bezahlt hat. Manch einer hat aber das Glück, dass die Eltern oder Großeltern was dazu tun.

Danke.

Also ich hab Auto (B) und Motorrad (A) direkt zusammen gemacht und hab dafür 1500 Euro bezahlt. Aber die Rechnung kam erst ganz am Ende. Also ich musste nichts anzahlen. Bloß die Anmeldung zu den Prüfungen von ich meine so 45 Euro musst du natürlich vor den Prüfungen zahlen. Ob das alles in Raten geht, hängt denke ich mal von der Fahrschule ab.

Wirst auf ca 2.000Euro kommen wenn nicht mehr. Empfehle dir als Ferialarbeiter in einer Größeren Firma dich zu bewerben bestens Früh morgends wo die Stunden noch als Nachtstuznden zählen, dan hast du auch den restlichen Tag Zeit für deine Sachen... Ein Monat mit Steuer-Rückzahlung wegen Schüler hab ich 1500 ca bekommen! Natürlich verschieden einfach mal Umschaun.

2000 €? Im Porsche oder was? Also wenn man nicht gerade 200 Fahrstunden braucht, dann kommt man wohl locker unter 2000 €! Alles andere wäre Abzocke, wenn man mich fragt. Aber ich denke da gibts auch noch nen großen Unterschied zwischen Stadt-, oder Landfahrschule. Geh am Besten aufs Land, wenn das möglich ist.

N Freund von mir, hat sein Führerschein für unter 1000 Euro bekommen. Also gut lernen und nur das Minimum an Fahrstunden nehmen.

Zudem kannst du dich schon sehr wohl anmelden. Du musst nämlich nicht alles auf einmal bezahlen. Also ist das quasi wie raten Zahlung. So war es zumindest bei meiner Fahrschule.

das sagt sich so leicht. nur das minimum nehmen. sie wird so viele fahrstrunden brauchen wie nötig. wenn sie die pflichtstunden hat aber immer noch nicht rückwärts einparken kann wirds schwer mit "nur das minimum" außerdem wasn das für ne fahrschule wo man seinen schein für unter 1000 bekommt

@schlappeflicker

Man kann ja auch mal mit einem Elternteil mitfahren oder so.

Sie kann bei jeder Person mitfahren, die mind 23 ist und den Führerschein mind. seit 5 Jahren hat..

@schlappeflicker

Man kann auch das einparken auf nem Parkplatz üben z.B. am Wochenende. Naja, die selbe Fahrschule, wo ich 1400 Euro bezahlen musste :D

Die fahrstunden zahlst du in regelmäßigen abständen. Vor den prüfungen musst du die weiteren gebühren zahlen. Und auch nach der Fahrschulanmeldung musst du etwas zahlen.

Frag am besten in der fahrschule nach.

Was möchtest Du wissen?