Wie kann ich meine Bonität nach einer Insolvenz bereinigen?

5 Antworten

Hallo SebastianKnows,

der Schufaeintrag wird nach 3 Jahren (Jahresende des "Wegfalls" + 3) Gelöscht.

Sprich mit Deiner Hausbank darüber was wie gelaufen ist und dass Du die Schulden im Insolvenzverfahren getilgt hast. Vielleicht haben diese eine andere Möglichkeit Dir trotz des Eintrages eine Kreditkarte zu gewähren. (Guthabenverpfändung etc)

Rating verbessern geht über:

Gute Wohngegend Wenige Banken bei denen Du ein Girokonto hast (keine 5 KK) Einhaltung von Zahlungsvereinbarungen (keine Sondertilgung, keine Kreditverlängerung) Keinen Umzug.

Das obere für die Schufa.

Bei Banken wird oft noch bewertet: Familienstand Dauer der Geschäftsverbindung Intensität der Geschäftsverbindung Passivvolumen (Geldanlagen bei der Bank) Kapitaldienstfähigkeit (Relation Rate zum Einkommen) Auskünfte Beruf Arbeitsvertrag (Probezeit, befr. oder unbefristet) Haushaltsgröße Wohnsituation Alter "Qualität der Kontoführung" Bisheriges Zahlungsverhalten bei Darlehen ...

Schöne Grüße

Hallo, soweit mir bekannt ist dauert es ein jahr bis die einträge automatisch gelöscht werden. Du solltest dich mit der Schufa in verbindung setzen, dann geht es schneller. Bei den handyverträgen ist es so, dass nicht unbedingt jedes unternehmen deine daten mit der schufa abrgleicht, zwar machen es die meisten, aber am besten ausprobieren. Anstatt einer kreditkarte gibt es debitcards, da zahlst du einen bestimmten betrag ein, über den du dann verfügen kannst, allerdings werden die debitcards nicht überall akzeptiert. Sich mit der Schufa in verbindung zu setzen ist wohl die beste möglichkeit. Viel glück

Das ist nicht richtig, Schufaeinträge werden frühstens nach 3 Jahren gelöscht und bei Privatinsolvenzen sogar erst nach 10 Jahren !

An den Einträgen bei der Schufa kann man wenige machen. Das geht fast nur über Zeitablauf. Aber es lohnt sich die Einträge zu prüfen.

Im Übrigen ist hier ja Werbung verboten.

Gib mal bei Google "Ratinganalyse ein" dann kommen da Unternehmen zu Tage, die sich professionell damit befassen, so etwas zu bereinigen.

Die Maßnahmen werden übrigens auch öffentlich gefördert.

Wunder kann man nicht erreichen, aber Bewegungsfreiheit läßt sich herstellen.

Tach,

Kreditkarten gibts auch als Prepaid.

nach abschluss der Inso bleibt das noch 3 volle Kalenderjahre in der Schufa stehen.

Allerdings werden von Banken usw auch durchaus noch ältere Einträge benutzt.

Bei Löschung im Schuldnerverzeichnis muss m.W. sofort der Schufa-Eintrag entfernt werden.

https://www.meineschufa.de/index.php?site=12_8

Bei Komplikationen: Anwalt, dann ist die Schufa erfahrungsgemäß auch nicht so bockig.

aber nur bis 1000,- EUR - leider!!!!

@SebastianKnows

Wo steht das mit den 1000 Euro?

M.W. kann man, wenn die Schuld beglichen ist, sich vom Gläubiger ein Erledigungsschreiben ausstellen lassen. Mit diesem Erledigungsschreiben geht man zum Amtsgericht und lässt den Eintrag aus dem Schuldnerverzeichnis entfernen. Damit müsste m.W. unverzüglich der Schufa-Eintrag entfernt werden, nach Mitteilung an die Schufa über die Entfernung aus dem Verzeichnis.

Diese 1000-Euro-Regel bezieht sich m.W. auf nicht titulierte Forderungen.

Evtl. Anwalt fragen.

Falls die 1000-Euro-Regel doch auch für die Schuldnerverzeichnisse gilt, wird man 3 Jahre warten müssen, wenn der Betrag höher war.

Was möchtest Du wissen?