Wie kann ich in Excel positive und negative Werte addieren?

5 Antworten

Wenn Du nicht auf 1904-Einstellunjg wechseln willst, empfehle ich Dir folgendes benutzerdefinierte Format:

[h]:mm;[rot]-Standard;"0 min";@

Da weden Negativwerte zwar nicht in h:mm angezeigt sondern als Dezimalzahl, aber sie ergeben keinen Fehler und Du kannst deshalb damit weiterrechnen.

Darstellen kannst Du das in einer anderen Zelle mit der Formel:

=wenn(A1<0;"-"&Text(-A1;"[h]:mm");"+"&Text(A1;"[h]:mm"))

Das kannst Du dann bedingt formatieren mit Formel:

=links(Zelle;1)="-"

zB rote Schrift.

Das ist aber nur darstellend, rechnen musst Du mit der anderen Zelle.

"Die Überstunden schreibe ich manuell hin: geht nur als Positiv-Eintrag, aber negative Überstunden brauchst du ja wohl nicht. Dafür bräuchte es dann einenj weiteren, ähnlichen Klimmzug. (Eintrag immer positiv, Faktorzelle mit +1, -1)

anstatt -Standard im Format kannst Du dort auch -0,0000 nehmen, bei krummen Zahlen evtl günstiger.

Hallo,

um negative Zeitwerte in Excel eintragen zu können, musst Du folgendes tun:

Gehe auf den Reiter "Datei", dann klicke auf "Optionen".

Unter der Kategorie "Erweitert" findest Du dann ein Feld "1904-Datumswerte verwenden". Der Haken ist standardmässig nicht gesetzt. Setze den Haken, dann bestätige mit OK.

Du kannst zwar immer noch keine negativen Minuten manuell schreiben, aber wenn Du Ist- mit Sollzeiten gegenrechnest, sollten auch Minusstunden (bzw. Minuten) dargestellt werden können, ohne dass Du ein ' davor setzen musst.

Negative Uhrzeiten sind ein permanentes Problem in Excel und daher auch oft behandelt.
Schau mal über diese Auswahl, oder warte auf andere Antworten direkt hier:

https://www.gutefrage.net/suche?q=excel+negative+Uhrzeit

Datei → Optionen → Erweitert... → Beim Berechnen dieser Arbeitsmappe → 1904-Datumswerte verwenden

Excel kann negative Zeiten nicht ausrechnen, nur über einen Trick genaueres erfährst du hier. 

http://www.excel-helfer.de/excel-rechnung-mit-uhrzeit.html

Ich habe in dem Artikel leider keinen Trick gefunden, mit dem man negative Uhrzeiten in Excel berechnen kann.

@DeeDee07

EXCEL speichert alle Datumswerte als serielle Zahl und alle Zeitwerte als Dezimalbrüche. Da es in der Realität keine "negativen Zeiten" gibt, kann EXCEL solche negativen Zeiten normalerweise auch nicht darstellen. Eine Ergebniszelle, die mit einem Zeitformat belegt ist und eine negative Zeit enthält, liefert deshalb "###" zurück.

Diese Einschränkung trifft allerdings nur zu, wenn das Datumsformat mit Datumswerten auf der Basis von 1900 rechnet. Stellt man das Datumsformat von EXCEL unter EXTRAS - OPTIONEN "Berechnen" auf "1904-Datumswerte" um, kann EXCEL negative Zeiten darstellen.

Mit der Einstellung der 1904-Datumswerte ist es trotzdem nicht möglich, negative Zeiten in einer Zelle einzugeben. Das können Sie umgehen, indem Sie die gewünschte negative Zeit durch eine einfache Formel berechnen lassen, z.B. "-05:00" ergibt sich aus "01:00-06:00".

Über BEARBEITEN - KOPIEREN und BEARBEITEN - INHALTE EINFÜGEN "Werte" kopiert man die negative Zeit auf sich selbst, wobei die Formel, welche diese Zeit berechnet, verloren geht. Mit der so gewonnenen negativen Zeit kann nun problemlos gerechnet werden

Natürlich kann Excel negative Zeiten ausrechnen! Lediglich die Darstellung von negativen Zeiten klappt nicht - das ist ein Unterschied!

@gfntom

Nur mit dem oben genannten trick 

Was möchtest Du wissen?