Wie kann ich herausfinden, dass ich nicht zuviel Miete zahle?

5 Antworten

du zahlst dann nicht zu viel Miete, wenn du die Miete für angemessen hälst. Wenn du nicht den Verdacht hast, du würdest zu viel zahlen, zahlst du auch nicht zu viel - so einfach ist das. Frag doch andere Leute in deiner Straße wieviel Miete sie für eine ähnliche Wohnung zahlen. Ein Mietspiegel bringt meiner Meinung nach rein gar nichts, da von Wohnviertel zu Wohnviertel alleine schon die Preise erheblich unterschiedlich sind. Ein Mietspiegel berücksicht auch kaum den Zustand und die Auststattung einer Wohnung. Was bringt es wenn ich z.B in einer heruntergekommenen Lagerhalle einen billigen Quadratmeterpreis habe?

Die Miete kann vom Vermieter festgelegt werden. Wenn du den Mietvertrag unterschreibst, musst du die Miete zahlen. Der Mieterspiegel kommt nur bei Mieterhöhungen zum Einsatz. Denn die Erhöhungen dürfen sioch nur nach dem Mieterspiegel richten.

Viele Gemeinden geben einen Mietspiegel heraus, der beim Rathaus erhältlich ist und für Wohnungen sortiert nach Baujahrgruppen und Größen dieüblichen Mietpreisspannen in der Gemeinde auflistet.

Du kannst in den für Deine Region geltenden Mietspiegel schauen und vergleichen.

Lade dir das Tool http://aktueller-mietspiegel.softonic.de/ mal herunter (ist kostenlos) und vergleiche die Mieten in deiner Nähe.

Muss ich Miete zahlen, wenn der Nachmieter über die Wohnung verfügt?

Hallo!

Ich habe meine Wohnung zum 1.3. fristgerecht gekündigt. Ende Dezember bin ich allerdings schon ausgezogen und habe im Januar auch den Schlüssel bereits abgegeben und teilte der Maklerin und meiner Hausverwaltung (vertreten offiziell den Vermieter in der Angelegenheit!) mit, dass ein evtl. Nachmieter die Wohnung auch gerne schon zum 1.2. mieten kann, damit ich nicht so lange doppelt Miete bezahlen muss. Damit waren Maklerin, Hausverwaltung einverstanden.

Sie haben einen Nachmieter gefunden, der allerdings erst zum 1.3. die Wohnung mieten wollte. D.h. ich muss ganz regulär bis zum Ende der Kündigungsfrist bezahlen. Okay, kein Thema - ich mache das auch. Heute kam eine E-Mail von der Hausverwaltung, dass der Nachmieter angefragt hat, ob sie dem Nachmieter die Wohnung nicht schon zum 1.2. übergeben können. Der Nachmieter hätte darum gebeten. Sie müssten mich diesbezüglich aber fragen, da ich ja noch für Februar die Miete zahle!

Ehrlich gesagt bin ich da ganz schön sauer geworden, da ich mich nun irgendwie vera*** vorkomme. Ich habe dann auch prompt zurückgeschrieben, dass ich NICHT damit einverstanden bin dass der Nachmieter vor dem 1.3. über die Wohnung verfügt, also dass ich für 1 Monat für ihn die Miete übernehme! Wie gesagt, wollte er die Wohnung ja nicht zum 1.2. mieten! Ich habe auch durchblicken lassen, dass ich noch Kontakt zu Leuten in dem Mehrfamilienhaus habe und mir mitgeteilt wird, wenn eine Zuwiderhandlung besteht. Wie gesagt, war ich ziemlich sauer über so einen dreisten Vorschlag...

Findet ihr es normal, dass so ein Vorschlag gemacht wird? Sprich: ich zahle die Miete, Stromkosten etc. und der Nachmieter verfügt über die Wohnung, zieht da schon ein usw.??? Wie gesagt war ich bereit die Wohnung zum 1.2. bereits abzugeben, aber dass ich weiter zahle obwohl andere dort schon wohnen finde ich echt dreist!!!Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?