Wie kann ich die Nebenkosten bzw. Warmmiete für ein Haus berechnen/überschlagen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

im Prinzip bleiben alle Nebenkosten gleich, mit Ausnahme von Kalt und Warmwasser und denHeizkosten. Die Wasserkosten werden auf ca. 1/7 sich reduzieren, die Heizung um ca. 20-30%. Der Rest bleibt alles gleich. Vielleicht genügt die auch eine kleinere Mülltonne. Die müßtest du aber beantragen

Supi, damit kann ich was anfangen und mal runterrechnen. Danke!

Ich meine bei www.verivox.de kannst du den Verbrauch abschätzen. Ich glaube aber, dass die Anzahl der Personen keine große Auswirkung auf die Heizkosten hat. Außer es wird auch für die Warmwasserzubereitung genutzt. Da im Regelfall Schlafzimmer nur gering geheizt werden, fallen sie nicht ins Gewicht. Falls du diese Räume nun anders nutzt, könnten sogar die Kosten steigen.

An den Heizkosten wird sich zunächst nicht viel ändern, Wenn ein Zimmer 23 Grad hat, spielt es keine Rolle, ob dort 4 Personen sitzen oder nur eine.

Senken lassen sich die Heizkoste nur durch ein rigoros anderes Heizverhalten.

Ansonsten sinken natürlich Wasser-/Abwasserkosten und das Müllaufkommen.

Das kannst Du dann doch auf eine Person herunter rechnen.

richtig. Allerdings wenn kleine Kinder im Haus waren, wurde für die meist 2-3 Grad mehr geheizt als für Erwachsene und das durchgehend in allen Zimmern, während ein Single meist tagsüber nicht zu Hause ist und man so die Heizung absenken kann

Rechnen Sie mal mit ca. 400 Euro moantlich bei der genanntnen Hausgröße.

du kannst den Verbrauch abschätzen, aber wichtig ist, wie sparsam ihr umgeht...

Was möchtest Du wissen?