Wie kann ich das "Reparieren" von Arbeitskleidung absetzen?

4 Antworten

Nimm deinen normalen Stundenlohn und setze 10 Minuten für die Reparaturzeit an. Deine Mühe mit dieser Frage und damit, im Internet etwas zu finden, hat mit Sicherheit länger gedauert, als die gesamte Reparatur. Du solltest dich fragen, ob es so ein Bagatellbetrag überhaupt wert ist, sooo viel Zeit darauf zu verwenden. Die Frage ist, ob das Finanzamt das anerkennt, da du keinen Beleg von einer Schneiderei hast.

Es gibt auch Pauschalen...

Ob sich die Mühe lohnt, muss jeder für sich selbst wissen, da nur jeder von sich selbst weiß wieviel Aufwand dieser betreibt und wieviel dieser absetzen kann.

Z. B. gab es mal  für LKW-Fahrer das Urteil 6K1994/04. Dieses besagte dass LKW-Fahrer täglich pauschal 5 Euro Kosten ansetzen durften. Für das Waschen der Bettwäsche im LKW, das Waschen der Vorhänge im LKW, dem Duschen und den Toilettengebühren.

Dieses Urteil wurde vom BFH am 28.03.2012 mit dem Urteil VI R 48/11 ausser Kraft gesetzt. Das neue Urteil besagt dass es keine Pauschale mehr gibt, sondern nur noch Einzelnachweise.

D. h. jeder LKW-Fahrer muss dem Finanzamt offenlegen wann er wo zum Lokus geht...

Schreibt man alles mit und sammelt Belege, kommt man am Jahresende auf ca. 30 DIN A4-Seiten. 

Ob sich dieser Aufwand lohnt...? Sicher, denn das sind dann im besten Fall ca. 1000 Euro steuermildernd... Wer will dieses Geld verschenken...? Ich nicht.

Vieles davon kann man mit Belegen nicht nachweisen, da man von einer italienischen Klofrau sicherlich keinen Bon mit Stempel bekommt...

Man kann azch Schätzungen ansetzen, wenn sie denn plausibel sind...

Somit komme ich zu dem Schluß, dass Deine Antwort die Frage nicht beantwortet und keinerlei hilfreich ist, Du hast lediglich Deine Meinung zum angeblich zu hohen Aufwand geschrieben...

ich würde die Hose von einem Profi reparieren lassen, dann bekommst du eine Rechnung, die heftest du an die Steuererklärung mit ran, den Rest macht das Finanzamt!

Danke, aber ich habe die Hose selbst genäht.

Ich schreib immer: Reinigung und Instandhaltung der Arbeitskleidung.

Und das schon seit Jahren. Beschwert hat sich das FA noch nie. Wurde akzeptiert.

Und welchen Betrag setzt Du für die Instandhaltung ein?

@Mausi2548

Hab geguckt. Für Reinigung und Instandhaltung hab ich 250.- Euro angegeben.

@JoachimWalter

Ach so, pauschal für das ganze Jahr? Mit Einzelauflistung, oder wie?

@Mausi2548

Keine Auflistung, also pauschal.

@JoachimWalter

Schade. Weil den Rest hab ich alles aufgelistet und wollte das anfügen... :-(

Was möchtest Du wissen?