Wie kann ich das Löschen eine Grundbucheintrags erreichen?

5 Antworten

Das Grundstück ist mit dem lebenslangen Wohnrecht belastet. Also MUSS die Maklerin im Verkaufsangebot diese Angabe machen. Schadenersatz kannst du folglich nicht fordern. Sie könnte höchstens einen Zusatz ins Angebot schreiben, dass die Immobilie ohne Belastung an den Käufer übergeben wird.

Diese Zusage mußt du natürlich einhalten. Du benötigst eine
Sterbeurkunde und mußt damit zum Notar gehen. Er wird die Löschung beim Grundbuchamt beantragen.

Eigentlich wäre es DEINE Aufgabe gewesen, das lebenslange Wohnrecht im Grundbuch löschen zu lassen, BEVOR die Immobilie zum Verkauf angeboten wird. Das hast DU versäumt.

Gehe mit der Sterbeurkunde zum Grundbuchamt und beantrage die Löschung.

Ansonsten muss die Maklerin das mit aufnehmen, es steht im Grundbuch. 

Bereinigt erst das Grundbuch, bevor du mit dem Verkauf beginnst. 

Hallo,

wenn du Eigentümer des Grundstücks bist, dann kannst du diesen Eintrag mit Vorlage der Sterbeurkunde beim Grundbuchamt löschen lassen.

Wenn du Erwerber bist, muss der Verkäufer sich kümmern.

Dann lass die verstorbene Person aus dem Grundbuch austragen und schicke eine Kopie an die Vorgesetzte der Maklerin.

In welchem Verhältnis standest Du zu der Verstorbenen? Hast Du das Haus mit dem eingetragenen Wohnrecht erworben? Hast Du eine Sterbeurkunde?

Was möchtest Du wissen?