Wie kann ich Anzeige wegen Fahrerflucht entkräften?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Staatsanwaltschaft führt das Verfahren. Die Polizei hat nichts mehr damit zu tun. Erst in einem Prozess wird sich das positiv für ihn auswirken. Auf ihn kommen mindestens eine Geldstrafe, 7 Punkte und Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre zu. Eventuell auch ein Fahrverbot.

Fahrerflucht ist ein Offizialdelikt, deshalb kann man die Anzeige nicht zurückziehen. Sicherlich wird es irgendwo mildernd erwähnt werden, dass er den Schaden umgehend beglichen hat, aber eine Strafe wird dennoch bei rauskommen. Die Polizei kann das nicht so einfach fallenlassen...

http://www.kfz.net/bussgeldkatalog/fahrerflucht/

Da steht was, was auf euren Fall zutrifft. Einfach mal nachlesen, was ihn so erwartet.

Anzeige wegen fahrerflucht ist gerechtfertigt. die höhe der strafe entscheidest du leider nicht. er kann punkte in flensburg bekommen und führerscheinentzug.

alles was den schaden selbst angeht (reparatur) ist privatsache. da hat die polizei nix mit zu tun.

Da hast Du keinen Einfluss drauf. Die Strafe soll ja im Grunde auch erzieherische Wirkung haben. Bei einem Unbekannten hätte er vielleicht ganz anders gehandelt (Fahrerflucht; keine Entschuldigung, darauf hoffen, dass es niemand gesehen hat und er so davon kommt).

mmh...warum zeigst du ihn denn sofort an? Warum kannst du deine anzeige nicht zurückziehe? Dass er seine schuld direkt bei dir beglichen hat,wird strafmildernd angerechnet (wenn er überhaupt wegen so einer Kleinigkeit bestraft wird^^)

Der hatte 10 Tage Zeit etwas zu sagen und er hat es nicht getan! Mein Auto ist zudem sehr auffällig und jeder weiß, wem das Auto gehört ( Unfall auf dem Schulparkplatz)

@Julianbarndt: Fahrerflucht nennst du eine Kleinigkeit?Du hast noch kein Auto - oder?

@lenzing42

doch aber es ist schon 12 jahre alt und es war nur ein kleiner schaden...

Was möchtest Du wissen?