Wie ist Krankenversicherung bei Doppelstaatsbürgerschaft+2 Wohnsitze?

3 Antworten

Dann musst du aber auch durchgehend die Beiträge zahlen. Nur nach Deutschland zu kommen, wenn du behandelt werden musst, funktioniert SO NICHT

Ich lebe 2 Monate in Deutschland mit gesetzlicher Krankenversicherung und den Rest der Zeit in USA ohne Krankenversicherung.

Dies funktioniert so nicht.

Du kannst in Deutschland nur gesetzlich versichert bleiben, wenn du da mit Hauptwohnsitz gemeldet bist - und musst für diese 12 Monate im Jahr deine mtl. Beiträge an die Krankenkasse zahlen.

Das kann nicht stimmen.

Viele Menschen arbeiten in Österreich als Saisonkraft und kommen für einen Monat nach Deutschland. In dieser Zeit melden sie sich arbeitslos und bekommen einen Krankenversicherung.

@Kapooka

Du lebst aber nicht in der EU, sondern in der USA.

Innerhalb der Europäischen Union ist vieles anders geregelt.

von was bestreitest du in den 2 Monaten deinen Lebensunterhalt? meldest du dich beim Einwohnermeldeamt an?

Das Geld kommt durch Freelancer-Tätigkeit. Gemeldet ganz normal beim Einwohnermeldeamt.

Wenn du durchgehen in D gemeldet bist, musst du durchgehend bezahlen. Bzw. eine Anwartschaft aufrechterhalten.  

Wenn dir in den US in der Zwischenzeit so etwas wie ein Unfall passiert, dann kannst du schnell finanziell ruiniert sein ganz ohne KV.

Was möchtest Du wissen?