Wie ist genau der Geruch von Kakerlaken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Severine1985,

ich denke der Geruch kommt weniger von den Kakerlaken, sondern von den Essensresten, die in dem Apartment Deiner Nachbarn vergammeln und die den Nährboden für die Kakerlaken bieten.

Am einfachsten ist es, wenn Du eine Geruchsbelästigung in den Gemeinschaftsräumen nachweisen kannst, z.B. Flur, Treppenhaus. Wenn es bei denen so bestialisch stinkt, dann sollte sich ja immer eine Wolke an Gestank in die Gemeinschaftsräume ergiessen und das sollte leicht nachzuweisen sein. Dann muss der Vermieter handeln.

Übrigens kannst Du drauf hinweisen, dass du in Deiner Wohnung auch schon Kakerlaken gefunden hast, obwohl Du peinlich genau auf die Hygiene achtest und Du stark vermutest, dass diese aus der Nachbarwohnung kommen, ... Ob es war ist oder nicht, spielt keine Rolle. Auch dann muss der Vermieter handeln.

Ich habe vorhin eine Email geschrieben an die Vermieterfirma nachdem ich den zweiten Kakerlaken innerhalb einer Minute entfernen musste.

Diese entsorge ich extra auf der anderen Seite aus dem Schlafzimmerfenster damit diese nicht wieder reinkommen.

Meistens öffnen die ihre Balkontüre, es kommt der Gestank und viele Kakerlaken und dann flaut die Kakerlaken Schar wieder ab. Es kommt wie so ein Schwall.

@Severine1985

Ja, im Treppenhaus stinkt es auch ekelhaft sobald die mal kurz ihre Wohnungstür offen hatten. Nur wie soll man Gerüche nachweisen können?

@Severine1985

Hallo Severine, also erstmal mein Mitgefühl. Finde Kakerlaken super eklig. Ich scheue sonst vor wenig zurück, aber diese kleinen Insekten treiben es mir echt aus!!

Ich würde den Hausverwalter auffordern, bei Dir vorbei zu kommen und die Situation anzuschauen. (Ortbegehung) Das ist ein legitimer Wunsch, dem der Hausverwalter nachkommen solte.

Auch wenn es übel ist, kannst Du die Kakerlaken fangen (lebendig oder tot??) Du kannst Sie totschlagen und in einem leeren Marmeladenglass aufbewahren. Diese solltest Du dem Hausverwalter zeigen. Dann kannst Du drauf verweisen, wie sauber Deine Wohnung ist und zum Ausdruck bringen, dass Du auf dem Nachbarbalkon regelmässig Kakerlaken siehst und dass Du die konkrete Sorge hast, dass die Viehcher von dort rüber kommen. Du kannst auch äussern, dass vo der Nachbarwohnung eine signifikante Gruchsbelästitung ausgeht. Du kannst ja mal fragen, ob Ihr gemeinsam bei den Nachbarn klopfen wollt, um dort die Zustände anzuschauen. Wenn er das nicht macht/machen will, dann hast Du noch ein Ass im Ärmel: Du solltest auf Beseitigung der Plage drängen (daher ist es gut, du hast so viele Kakerlaken wie möglich gefangen). Das ist für den Vermieter mit nicht unerheblichen Kosten verbunden und das wird/werden der / die Vermieter auf jeden Fall vermeiden wollen.

Wenn Ihr dann bei den Nachbarn klopft, dann solltest Du dir davon schon mal die Nase zuhalten.... Nein, was ich sagen will: Die Nachbarn werden Dir wahrscheinlich übel nehmen, dass Du sie verpetzt. Keiner mag das - auch wenn Sie Messis und Kakerlakenzüchter sind. Du wirst evtl. den Hausfrieden ganz massiv stören. Sei darauf vorbereitet. ABer in dem Fall solltest Du den Vermieter auf Deiner Seite haben (Kakerlaken im Haus sind eine echte Belastung für ein Haus und KEINE Bagatelle)

Wenn das alles nicht hilft, dann kannst Du das Gesundheitsamt einschalten. Die werden, wenn von der Wohnung eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit ausgeht, einschreiten. Das ist die Ultima Ratio. Weiter eskalieren kannst Du nicht.

Wünsche viel Erfolg!! Und gute Nerven!

Also ich hatte mal vor Jahren in Spanien kakerlaken in der Wohnung,die stanken aber nicht.Das hat einen anderen Hintergrund mit dem stinken-

Und welchen?

Was möchtest Du wissen?